China

Reisevideo, Informationen und Tipps

Reisevideo China






Peking

(Quelle: Fremdenverkehrsamt der VR China)

Länderinformationen China

(rf) Das Reich der Mitte ist eines der größten Länder der Erde und beeindruckt durch seine Vielfältigkeit. Jahrtausende alte Kulturen vereint mit modernen Metropolen prägen den Charakter Chinas. Entlang der Ostküste reihen sich Großstädte mit Einkaufszentren, Bars und Restaurants. Im Westen Chinas dominieren Landschaften mit Reisfeldern, vom Nebel umhüllte Berggipfel und schmale Pfade der alten Seidenstraße.

China gehört zu den ältesten Zivilisationen und Hochkulturen der Menschheit. Schriftliche Aufzeichnungen sind über 3.500 Jahre alt. Das Kaiserreich China überdauerte mehr als 2000 Jahre. Zwölf Dynastien herrschten während dieser Zeit. Am 1. Januar 1912 wurde die Republik China ausgerufen. Später wurde am 1. Oktober 1949 die Volksrepublik China gegründet. Die kommunistische Regierung übernahm die Kontrolle im Land. Dies hat sich bis zum heutigen Tag nicht verändert.

Die Hauptstadt Peking bietet prachtvolle Tempel neben modernsten Wolkenkratzern. Nur wenige Kilometer weiter nördlich zieht sich die Große Mauer durch die Landschaft und demonstriert ihre gigantischen Ausmaße. Die Terrakotta-Armee nahe Xi’an und die legendäre Tigersprungschlucht bilden Kontraste zu dem Großstadtleben in Hongkong und Shanghai. Egal ob Kulturliebhaber oder Abenteurer, zwischen Himalaya und Pazifischem Ozean gibt es eine Menge zu entdecken.

Kaiserpalast / Peking

(Quelle: Fremdenverkehrsamt der VR China)

Peking

Peking ist die kulturelle und politische Hauptstadt Chinas. Beijing, dessen Name „nördliche Hauptstadt“ bedeutet, strahlt Dynamik aus und hat doch ihren historischen Charme nicht verloren. Während der letzten 1000 Jahre war Peking Schauplatz der Geschichte des chinesischen Kaiserreichs und bis heute schlägt hier das Herz des Landes. Die Metropole ist der Lebensmittelpunkt für etwa 15,5 Millionen Menschen. Seit der Öffnung der Wirtschaft befindet sich Peking im Aufschwung und in einem rasanten Wandel. Mit der Modernisierung hat sich auch die Infrastruktur verbessert.

In Peking findet man viele kulturhistorisch wichtige Orte und Bauten, von denen zahlreich zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt worden. Die bedeutendste Sehenswürdigkeit ist der Kaiserpalast, auch als „Verbotenen Stadt“ bezeichnet. Durch das Tor des Himmlischen Friedens gelangt man in die Verbotene Stadt. Der Kaiserpalast war das symbolische und geographische Herz der Hauptstadt und des gesamten Reiches. Östlich der Verbotenen Stadt befindet sich die Wangfujing Dajie, eine Straße, auf der man sich ausgiebigen Shopping-Touren hingeben kann. Will man dem Großstadtleben für einige Stunden entfliehen, bietet der als Sommerpalast bezeichnete Yiheyuan eine der reizvollsten Parkanlagen Beijings. Das Arenal, zwei Drittel davon ein See, diente den Kaisern als Ort der Sommerfrische. Abends bietet die Millionenmetropole ein großes Unterhaltungsangebot. Riesige Clubs werden von jungen, wohlhabenden Chinesen bevölkert, während Nachtclubs westlichen Stils die DJs aus dem Westen einfliegen lassen. Für Liebhaber chinesischer Gesangs-, Tanz- und Akrobatikkünste ist der Besuch einer Peking-Oper ein absolutes Muss.

Die religiösen Spuren der Stadt führen zu den buddhistischen Tempeln, wie dem farbenprächtigen tibetischen Lamatempel (Yonghe Gong) aus der Ming-Zeit. Prachtvolle Mandalas und eindrucksvolle Skulpturen lassen den Rundgang zu einem Hochgenuss werden.

Die Große Mauer

Nicht weit von Peking entfernt erstreckt sich eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten der Welt: die Große Mauer, das größte je von Menschenhand geschaffene Bauwerk der Erde. Mit einer Gesamtlänge von rund
6.300 km zieht sie sich vom Shanhaiguan Pass an der Ostküste bis zum Jiayuguan Pass in der Wüste Gobi. Die Errichtung der Mauerwälle entlang der nördlichen Grenze begann im 5. Jahrhundert v. Chr. und wurde bis ins 16. Jahrhundert fortgeführt. Der bekannteste und von den meisten Touristen besuchte Teil der Mauer erstreckt sich bei Badaling, etwa 70 km nordwestlich von Peking. Die Mauer ist an dieser Stelle sechs Meter breit und mit Wachtürmen aus der Ming-Zeit bestückt. Neben diesem Abschnitt können auch Teile der Mauer bei Mutianyu, Simatai und Jinshanling besucht werden. Für Abenteuer bietet der nicht restaurierte Abschnitt bei Huanghua eine Herausforderung.

Die alte Kaiserstadt Xi’an

Die Hauptstadt der Provinz Shaanxi ist eine der wichtigsten Städte für chinesische Kultur und Geschichte. In ihrer 3000 Jahre alten Vergangenheit blickt die ehemalige Kaiserstadt auf goldene Zeiten zurück und ist heute noch die wohlhabendste Stadt im Landesinneren. Zwischen 1000 v. Chr. und dem Jahr 1000 war sie die Hauptstadt für 13 Dynastien. Der Fünf-Millionen-Stadt ist es gelungen, das architektonische Erbe erfolgreich in die moderne Stadt zu integrieren und die stattliche Mauer verleiht ihr ebenso wie der alte geometrische Grundriss einen besonderen Charakter.

Etwa 28 km östlich von Xi’an bewachen Tausende von Tonsoldaten die Grabanlage des ersten Kaisers von China. In der größten der drei Gruben können über 1000 der geschätzten 8000 Figuren bewundert werden. Besonders beeindruckend sind die individuell gestalteten Gesichtszüge, die jede Skulptur einzigartig macht.

Hongkong und Shanghai

Wohl keine anderen Städte in China regen die Fantasie so an wie Hongkong und Shanghai. Die glamourösen Städte an Chinas Ostküste sind wichtige Wirtschaftsstandorte des pazifischen Raums. Beide Städte zeigen auch eine andere Seite: zwischen den modernen Wolkenkratzern finden sich Überreste aus der Kolonialzeit oder prachtvolle Tempel der chinesischen Kultur.

Hongkong, das sich über eine unregelmäßig geformte Halbinsel und 262 Insel erstreckt, ist mit seinen zahlreichen Facetten die wohl außergewöhnlichste Stadt des Landes. Sie ist Hafen-City, Finanzzentrum, Einkaufszentrum – und die Grand Old Lady für Luxus und schillerndes Leben.

Shanghai hat sich in den letzten Jahren zur Weltmetropole entwickelt. Auch hier prallen Tradition und Moderne aufeinander: die kontrastreiche Kulisse aus prachtvollen Kolonialbauten und aufstrebender Modernität lassen jeden Besucher staunen. Die Hafenstadt ist Chinas wichtigstes Zentrum für Industrie.

Reisevideo Shanghai

Top-Sehenswürdigkeiten

  • Peking (Beijing), pulsierende Metropole zwischen Tradition und Moderne
  • Kaiserpalast oder auch Gugong (Verbotene Stadt) in Peking
  • Große Mauer: von Shanhaiguan am Gelben Meer bis nach Jiayuguan in der Wüste Gobi erstreckt sich das Bauwerk
  • Terrakotta-Armee: unweit von Xi’an bewachen die Kriegerfiguren das Grab von Qin Shi Huang
  • Longmen-Grotten: UNESCO Weltkulturerbe und spektakuläre Galerie buddhistischer Skulpturen und Reliefs (1350 Grotten, 750 Nischen und 40 Pagoden, die 110.000 Statuen enthalten)
  • Tigersprungschlucht: ca. 70 km nördlich von Lijiang bahnt sich der obere Yangzi seinen Weg durch die Schlucht. Sie liegt auf 2500 m und gilt als tiefste der Welt.
  • Metropolen Hongkong und Shanghai: Schatzkammern traditioneller chinesischer Kultur und wichtige Wirtschaftsstandorte des pazifischen Raumes

Flora und Fauna

China zählt zu den Ländern mit den meisten Pflanzenressourcen. Allein an höheren Pflanzen gibt es über 32.000 Arten. Es gibt über 2000 essbare Pflanzenarten und mehr als 3000, die medizinisch verwertet werden können. China ist auch eines der Länder mit den meisten Tierarten. Allein seine Wirbeltiere zählen 6266 Arten, rund 10 % des gesamten Artenbestandes der Welt. Zu den nur in China lebenden seltenen Tierarten gehören unter anderem der Große Panda, der Stumpfnasenaffe, der Südchinesische Tiger und der China-Alligator.

Reise-Tipps China, Hong Kong + Macau

Tipps von Reisebloggern

  • In travel-china-guide.de gibt es Infos zu Reisen nach China. Christopher stellt Regionen, Leute und Kultur vor und verrät Tipps und Tricks zum Leben und Reisen in China. Er findet: "Egal, ob man lieber Sport mag, der kultureller Fan ist, oder auf der Suche nach Elektronik oder Textilien ist, China bietet für alle Interessen etwas und ist auf jeden Fall einen Besuch wert."
  • Thomas von reisenundessen.de hat der chinesischen Provinz Shanxi einen Besuch abgestattet. Hier sein Rundgang durch die Altstadt von Pingyao und seine Einblicke in die Innenhöfe der Kleinstadt.n

Steckbrief

Klima: Im Norden kontinental, im Süden subtropisch
Lage: Ostasien
Größe: 9.5 Millionen Quadratkilometer
Hauptstadt: Peking (Beijing)
Bevölkerung: 1,3 Milliarden Einwohner
Sprache: Standard-Hochchinesisch ("Putonghua"), Dialekte des Chinesischen; verschiedene Minderheitensprachen
Regierungsform: Sozialistische Volksrepublik
Währung: Renminbi (Yuan)
Religion: atheistische Staatsideologie; Buddhismus, Islam, Taoismus, Protestantische und Katholische "Staatskirchen"

Weitere Informationen

Fremdenverkehrsamt der Volksrepublik China: www.china-tourism.de (deutsch)
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de (deutsch)

Karte China / Hauptstadt: Peking


Sponsored Post


Winter-Gewinnspiel: Reisefernsehen.com verlost

2x 2 Eintrittskarten für den "Winterzauber" im Europark-Park




Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps