Paraguay

Reisevideo, Informationen und Tipps

Reisevideo Paraguay






Reise-News

Länderinformationen Paraguay

(rf) Paraguay ist neben Bolivien der einzige Staat in Südamerika, der keinen direkten Zugang zum Meer hat. Die Nachbarländer sind im Norden Bolivien, im Osten Brasilien und im Süden und Westen Argentinien. Paraguay ist als touristisches Ziel ein absoluter Geheimtipp und eines der wenigen Länder der Welt, in denen die Technologie noch im Einklang mit der Natur steht.

Paraguay beherbergt eine bunte Mischung an Völkern, unter denen noch 17 verschiedene Indianerstämme, Nachkommen der spanischen Eroberer und Immigranten aus der ganzen Welt zu finden sind. Dieses bunte Mosaik ergibt eine abwechslungsreiche Kulturpalette, die vor allem im paraguayischen Kunsthandwerk, der paraguayischen Musik, den vielen Volksfesten und der traditionsreichen Kochkunst zum Ausdruck kommt.

Hauptstadt Asunción

Asunción wurde am 15. August 1537 von dem Spanier Juan de Salazar y Espinoza unter dem Namen „Nuestra Señora de la Asunción” gegründet. Sie stellte den Ausgangspunkt für die Eroberung weiter Teile des südamerikanischen Subkontinents dar und verwandelte sich so schon bald in die „Mutter der Städte“. Die Stadt ist reich an breiten baumreichen Alleen und großen Parkanlagen, in denen verschiedene Baumarten das ganze Jahr in Blüte stehen. Die vielen kolonialen Bauten aus dem 18. und 19. Jahrhunderts und die schönen schattigen Patios verleihen der Stadt eine gemütliche Atmosphäre. Zahlreiche Museen, mehrere Kunstgalerien, Kinos, Theater und Konzertsäle sorgen für ein reiches kulturelles Leben. Hinzu kommt ein effizientes touristisches Infrastrukturangebot an Hotels, Restaurants mit Spezialitäten aus fünfzehn verschiedenen Ländern sowie Bus- und Flugverbindungen zu allen südamerikanischen Hauptstädten.

Historie

Das Land wurde von spanischen Eroberern vor knapp fünfhundert Jahren entdeckt. Sie kamen in dieses wilde Reich der Guaraní-Indianer (Guaraní = Krieger) auf der Suche nach dem Gold der Inkas. Überrascht von der Großzügigkeit der Natur und der Kultur der Guaraníes blieben sie dann an den Ufern des Río Paraguay und gründeten dort die heutige Hauptstadt Asunción. Während der Kolonialzeit kamen Franziskaner und Jesuiten nach Paraguay mit dem Auftrag die Indios zu christianisieren. Nach Verlassen des Landes Ende des 18. Jahrhunderts, hinterließen diese wunderschöne Kunstwerke des so genannten „Barroco Hispano-Guaraní“. Heute kann man diese Schätze des paraguayischen Barocks in den vielen thematischen Museen und Kirchen bewundern. Nach der Unabhängigkeitserklärung im Jahre 1811 erlebte das Land eine blühende Epoche und bekam Mitte 1850 die erste Lokomotive Südamerikas. Auch heute noch rollt die alte Lock, wenn auch nur als touristische Attraktion.

Die technologische Straße

In Paraguay befinden sich die riesigen Wasserkraftwerke Itaipú und Yacyretá, die zu den wichtigsten der Welt gehören. Beide werden als Wunder der Technologie betrachtet. Zwischen ihnen spannt sich die für den Tourismus offene, 250 km lange technologische Strasse. Entlang dieser Strasse kann man historisch und technologisch wichtige Orte besuchen, so z.B. die Brücken “Puente de la Amistad” (Freundschaftsbrücke) zwischen Paraguay und Brasilien und “San Roque González de Santa Cruz” zwischen Paraguay und Argentinien - zwei Meisterwerke des 20. Jahrhunderts. Das Museum “Tierra Guaraní” bei Hernandarias zeigt eine hervorragende archäologische Sammlung, wie z.B. Steinwerkzeuge der Ureinwohner des Alto Paraná. Des Weiteren kann man im “Monumento Científico Moisés Santiago Bertoni” den Alltag eines Forschers des frühen 20. Jahrhunderts erleben. Die Liste der Attraktionen schließt die hochmodernen Landwirtschaftsbetriebe im südlichen Paraguay ein, in einer Landschaft von riesigen Silos und malerischen Örtchen gelegen, die meist von ausländischen Einwanderern bewohnt sind.

Chaco und Pantanal

Die unendlichen Weiten des Chaco und die Flora und Fauna des Sumpfgebietes Pantanal zeigen wie abwechslungsreich die Natur sein kann. Hier findet man ganz unterschiedliche Landschaften wie Palmenwälder, Lagunen und dichte niedrige Wälder, die jeweils verschiedene Arten von wilden Tieren beherbergen. Der dünn besiedelte Chaco und das Pantanal stellen außerdem ein Refugium für Indianerstämme und europäische Immigranten dar, die hier ein neues Zuhause gefunden haben.

Sport und Abenteuer

Paraguay ist ein Land voller Abenteuer. Die Mannigfaltigkeit seiner Landschaft - die Gebirgsgegenden, Berghöhlen, Bäche und Wasserfälle – ist bestens geeignet für Trekking, Mountainbiking, Rappeling und viele weitere Abenteuersportarten, die vor allem unter jungen Leuten immer mehr Anhänger finden. Einige der Lieblingsziele sind der Tagatiyá-Bach, der Mbaracayú-Urwald, die Gebirgslandschaft des Ybytyruzú, die Höhlen von Vallemí und das Ökoreservat Mbatovi mit seinem Tapé Saingó, einem ganz besonderen Abenteuer, das im Überqueren von Schluchten und Hängebrücken, einer traumhaft schönen 105 m langen und bis zu 40 m hohen Canopy-Strecke inmitten des dichten Waldgebietes und dem Abseilen von einer mehr als 30 m hohen Felswand besteht. Flüsse wie der Río Paraguay, der Río Paraná und der Tebicuary sind Paradiese für Angler und Wassersportler. Auch Golfer kommen in Paraguay auf ihre Kosten. Das Land verfügt insgesamt über fünf große Golfplätze von internationalem Niveau. Des Weiteren sind Autorennen, Fußball, Tennis und viele weitere Sportarten in Paraguay weit verbreitet, so dass man stets die Möglichkeit hat, diese auszuüben.

Urlaub auf dem Land

Ein Großteil der paraguayischen Wirtschaft beruht auf Viehzucht, die bereits seit vierhundert Jahren betrieben wird. Aus diesem Grund sind die großen Farmen oder Estancias wichtige Komponenten der Geschichte und Entwicklung des Landes. Seit einigen Jahren öffnen diese Estancias ihre Pforten für kleine Gruppen von Touristen. Die Gäste können an den täglichen Landarbeiten wie Kühe melken, Schafe scheren, Rinder treiben etc. teilnehmen, lange Ausritte, Kutschfahrten oder Wanderungen zu den nahe gelegenen Flüssen und Bächen unternehmen oder auch nur am Swimmingpool liegen und die Ruhe und Schönheit der ländlichen Umgebung sowie die frischen Produkte aus dem eigenen Obst- und Gemüsegarten genießen.

Steckbrief

Klima: subtropisch bis tropisch
Lage: Binnenstaat in Südamerika zwischen Brasilien, Argentinien und Bolivien
Größe: 406.752 Quadratkilometer
Hauptstadt: Asunción
Bevölkerung: ca. 5,8 Millionen Einwohner
Sprache: Spanisch und Guaraní
Regierungsform: Präsidialrepublik
Währung: Guaraní (PYG, intern auch GS)
Religion: 90 % römisch-ratholisch, evangelische Gemeinden, ca. 30.000 Mennoniten

Weitere Informationen

SENATUR – Secretaría Nacional de Turismo: : www.senatur.gov.py
Auswärtiges Amt: www.auswaertiges-amt.de

Karte Paraguay / Hauptstadt: Asunción


Sponsored Post


Winter-Gewinnspiel: Reisefernsehen.com verlost

2x 2 Eintrittskarten für den "Winterzauber" im Europark-Park




Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps