Sri Lanka: Rafting im Regenwald

Sri Lanka: Rafting im Regenwald

(Quelle: Meier’s Weltreisen)

Im Hinterland Sri Lankas, mitten im Regenwald, liegt der Ort Kitulgala. Hier wurden in den fünfziger Jahren Szenen des Films „Die Brücke am Kwai“ gedreht – Aktivurlauber kennen den Ort aber auch als wahres Rafting-Paradies. Sieben Kilometer lang ist die Wildwasserstrecke die der Kelani, der breiteste Fluss des Landes, hier zu bieten hat. Während der 4-tägigen Kurzrundreise „Sri Lanka Wildlife“ kann man neuerdings Sri Lanka aktiv erleben. Neben der Rafting-Tour durch tropische Vegetation steht eine Safari im Udawalawe Nationalpark auf dem Programm. Hier leben u.a. Leoparden, Krokodile und Wasserbüffel. Mit dem Mountainbike erkunden die Teilnehmer der Gruppe anschließend das 400 Jahre alte holländische Fort in der Hafenstadt Galle. In der Wintersaison unternehmen die Gäste statt der Mountainbike-Tour eine Wal- und Delphinbeobachtungsfahrt per Boot. Während der gesamten Tour wird die Gruppe, die maximal aus 14 Personen besteht, von einem deutschsprachigen Reiseleiter begleitet. Die Kurzrundreise kann mit einem Badeaufenthalt kombiniert werden. Die 4-tägige Rundreise ab/bis Colombo, inkl. 3 Übernachtungen/DZ, Verpflegung laut Programm, Fahrt im klimatisierten Bus, Safari, Rafting- und Mountainbike-Tour, Deutsch sprechende Reiseleitung, kostet pro Person ab 349 Euro. Weitere Informationen unter www.meiers-weltreisen.de.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps