USA: Auf Panorama-Routen durch New Mexico

USA: Auf Panorama-Routen durch New Mexico

(rf) Der U.S.-Bundesstaat New Mexico punktet mit fünfundzwanzig „Scenic Byways“. Die Panoramastraßen zeichnen sich dadurch aus, dass es auf ihrer Route besondere kulturelle, historische oder archäologische Sehenswürdigkeiten zu erkunden gibt. Damit geben die „Scenic Byways“ Besuchern die Möglichkeit in relativ kurzer Zeit eine Reihe von sehenswerten Punkten anzusteuern und versprechen gleichzeitig schöne Panoramablicke.

Einer der „National Scenic Byways“ ist der „Billy the Kid National Scenic & Historic Byway“. Der 135 Kilometer lange Streckenabschnitt wurde nach dem berühmtesten Banditen New Mexicos benannt und ruft Erinnerungen an Revolverhelden und Saloonzeiten wach. Auf der Strecke gibt es nicht nur „Downlin’s Historic Mill“, eine der größten sich in Betrieb befindenden Wasserkraftmühlen der U.S.A. zu sehen, in der sich „Billy the Kid“ einst in einem Mehlfass vor dem Sheriff versteckt haben soll. Die Route führt auch geradewegs in die Sacramento Mountains zu „Ski Apache“, dem südlichstgelegenen Skigebiet der Vereinigten Staaten.

Der „Route 66 National Scenic Byway“ ist wohl der Inbegriff von Freiheit und Abenteuer. Er besteht seit 1926 und windet sich von Illinois bis Arizona durch das Land. Am durch New Mexico verlaufenden Abschnitt gibt es Orte zu entdecken, die einen zurück in das goldene Zeitalter der berühmten Route 66 versetzen. So findet man in Städtchen wie Tucumcari, Santa Rosa und Grants, Motels und Diners im Stil der 50er Jahre, die mit ihren blinkenden Neonschildern zum Stopp einladen.

Der „El Camino Real National Scenic Byway“ führt an Sehenswürdigkeiten vorbei, deren Besuch auf einer New Mexico-Reise nicht fehlen sollte. Über den „El Camino Real de Tierra Adentro“ – die Silberstraße – wurde ab Mitte des 16. Jahrhunderts hauptsächlich Silber von Mexico Stadt nach Santa Fe transportiert. Seit 2010 ist sie Bestandteil des UNESCO Weltkulturerbes. Im „El Camino Real International Heritage Center“ in der Chihuahua-Wüste lässt sich die Geschichte der Handelsroute sehr anschaulich nachvollziehen.
Albuquerque, New Mexicos größte Stadt, lädt zu einem Besuch seiner „Old Town“ mit einer großen Anzahl der landestypischen Flachdach-Lehmziegelhäuser ein.
Nahe der Stadt „Truth or Consequence“ bietet der „Elephant Butte Lake State Park“ beste Möglichkeiten für Wassersport auf New Mexicos größtem See. Er entstand 1916 durch das Aufstauen eines Flussabschnitts des Rio Grande.
Beschließen lässt sich eine Fahrt über die Panoramastraße am besten mit einem Besuch in New Mexicos Hauptstadt Santa Fe. Sie trägt den Titel bereits seit 1610 und ist somit die älteste Hauptstadt der U.S.A., in der es historische Monumente wie den Gouverneurspalast von 1610 und die San Miguel Mission von 1628 zu entdecken gibt.

Weitere Informationen unter www.newmexico.org.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps