Weihnachten in der Karibik

Weihnachten in der Karibik

(rf) Weihnachten hat auch in der Karibik Tradition. Während der Kolonialisierung war dies der längste Zeitraum, in dem die Sklaven nicht arbeiten mussten und wurde daher ganz besonders gefeiert. Dieser Brauch hat sich bis heute gehalten. So vielseitig wie sich die Region präsentiert fallen auch die Weihnachtstraditionen aus. Gesang, ausgelassene Partys, farbenprächtige Feuerwerken oder familiäres Beisammensein bei opulentem Festessen.

Auf Jamaika wird Heiligabend schon Anfang Dezember durch die „Christmas Breeze“ angekündigt, ein kühler Luftzug, der über die Insel weht und auf das Fest einstimmt. In den Gärten blüht der Weihnachtsstern und auch der Rosellenstrauch ist reif für die Ernte. Aus den Früchten gewinnt man ein typisch weihnachtliches Getränk, das mit Ingwer, Zimt, weißem Rum und Jamaikapfeffer veredelt wird. Gemeinsam mit dem „Christmas Cake“, einem Kuchen aus in Wein eingelegten Früchten, bildet es das karibische Weihnachtshighlight. Überhaupt spielt Essen an diesen Tagen eine große Rolle. Zu dieser Gelegenheit kommt die ganze Familie zusammen und verzehrt Weihnachtsschinken, „moros de guandules“ (Reis mit Erbsen), „Jug-Jug“ (einer Mischung aus Mais und Erbsen) oder pikante Gungo-Bohnen.

Auf St. Vincent und den Grenadinen feiert man besonders passioniert: Zwischen dem 16. und 24. Dezember wird täglich noch vor Sonnenaufgang beim „Nine Mornings Festival“ in Karnevalstil gefeiert und getanzt. Bunte Lichterketten, Konzerte und Chöre, Verkaufsstände mit karibischen Leckereien sowie zahlreiche Aktionen locken Besucher zu diesem Spektakel.

Auch auf anderen karibischen Inseln steht zu Weihnachten der Karneval im Vordergrund. Auf den Bahamas macht das bunte Treiben zum Junkanoo dem Umzug in Rio de Janeiro Konkurrenz. Auf Montserrat kombiniert man hingegen das beste beider Feste. Einerseits wird beim „Street Jam“ im Karnevalstil gefeiert, andererseits ziehen Sternensänger von Haus zu Haus und geben Weihnachtslieder zum besten. Auf dem benachbarten Trinidad & Tobago nennen sich die Sternensänger Paranderos und singen spanische, religiöse Ständchen. Ein Brauch, der zu den Spanischen Wurzeln zurück reicht. Zum Dank werden sie anschließend mit süßen Leckereien verkostet.

Besinnlich geht es auch auf Barbados zu. Beim jährlich stattfindenden „Carols by Candlelight“ trifft man sich vor der Residenz des Premierministers. Bei festlichem Kerzenschein lauschen die Besucher musikalischen Darbietungen verschiedener Künstler. Für bedürftige Kinder bringt man Geschenke mit, um auch sie am Fest der Liebe teilhaben zu lassen. Später am Abend entzündet jeder Gast eine kleine Kerze und man stimmt gemeinsam Weihnachtslieder an.

Allgemeine Informationen unter www.karibik-info.de.


Angebot der Woche - Startseite







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

OSTER-GEWINNSPIEL: Eintrittskarten für den Europa-Park!


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps