Zugvögel: Nordsee-Naturschauspiel beobachten

(Quelle: Spiekeroog)

Zugvögel: Naturschauspiel an der Nordsee beoachten

(rf) Als größter Rastplatz Europas während des Vogelzugs begrüßt das Wattenmeer alljährlich riesige Vogelschwärme. Gefiederte Gäste aus der arktischen Tundra, Nordeuropa und Grönland treffen im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ein, um sich auf den Weiterflug in ihre Überwinterungsgebiete in Südeuropa und Afrika vorzubereiten. Zehn bis zwölf Millionen Zugvögel nutzen das Rastgebiet zum Kräftesammeln und Aufstocken ihrer Nahrungsreserven. Die Flugkünstler orientieren sich mithilfe von Sonne, Sternen und Erdmagnetfeld. Wanderungen, Kutterfahrten und kulinarische Angebote – rund um das Naturspektakel Vogelzug können Urlauber zu Fuß, per Rad oder mit dem Schiff im Rahmen der Zugvogeltage idyllische Exkursionen in das Wattenmeer unternehmen.
Im Nationalpark-Haus Dornumersiel etwa können Urlauber am 6. Oktober 2012 alles rund um die Navigationskünstler erfahren. Unterschiedliche Vogelarten bilden traumhaft schöne Formationen, die Urlauber und Wissenschaftler immer wieder faszinieren. In einem einzigen Schwarm befinden sich häufig mehr als 100.000 Vögel wie Pfuhlschnepfen, Knutts und Ringelgänse. Die Insel Juist bietet im September zahlreiche Termine für eine Nationalpark-Erlebnisfahrt mit der „Wappen von Juist“. Das Passagierschiff bringt Naturinteressierte zur unbewohnten Vogelinsel Memmert. Bei der Fahrt durch die Nahrungsgebiete der Wat- und Wasservögel erfahren Urlauber mehr über die Bedeutung des Wattenmeers für den Vogelzug. Auf den Schifffahrten der Reederei Warrings stechen Urlauber mit der „MS Harle Kurier“ in See. Am 30. September 2012 beobachten Teilnehmer bei der Vollmondfahrt im Jadebusen die Zugvögel aus nächster Nähe. Der dreistündige Ausflug beginnt um 17.30 Uhr ab Helgolandkai. Auf Spiekeroog erleben Gäste mit dem „Vogelzug-Pass“ zahlreiche Veranstaltungen rund um die Zugvogeltage – zum Beispiel am 11. Oktober 2012: Kinder und Erwachsene sammeln bei einer Exkursion Vogelfedern im Spülsaum, um diese dann zu sortieren und zu bestimmen. Groß und Klein lernen unterschiedliche Gefieder kennen – von Austernfischern über den Großen Brachvogel bis hin zu Brandgänsen. Fahrradliebhaber entdecken in Neuharlingersiel bei einer gemütlichen Radtour entlang des Deiches eine der größten zusammenhängenden Salzwiesengebiete des niedersächsischen Wattenmeeres.

Weitere Informationen unter www.die-nordsee.de/das-will-ich/tief-durchatmen/herbst/zugvogeltage.html.


Sponsored Post



Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps