Mit dem Zug durch die peruanischen Anden

Mit dem Zug durch die peruanischen Anden

(rf) Eisenbahnfans finden in Peru einen Leckerbissen: Nur sechs Mal jährlich wird die Strecke Lima - Huancayo vom "Ferrocarril Central Andino" befahren. 340 Kilometer werden mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 40 Stundenkilometern in 12 Stunden zurückgelegt. Die Fahrt ist außergewöhnlich, die Route eine technische Meisterleistung: Ende des 19. Jahrhunderts wurde mit dem Bau der Strecke begonnen und dauerte fast 40 Jahre. Die Strecke führt über 58 Brücken, 69 Tunnel, 6 Zick-Zacks und erreicht bei La Galera die höchste Eisenbahnstation Südamerikas (4.781 Meter ü. d. M.). Phantastisch sind auch die Landschaften, die am Zug vorbeiziehen: landwirtschaftliche Nutzflächen, Wasserfälle, Flusstäler und schneebedeckte Andengipfel wechseln sich ab. Gelegentlich kreuzt ein Lama die Schienen und fordert vom Zugführer höchste Aufmerksamkeit. Die Passagiere entspannen unterdessen in ihren bequemen Wagen, oder genießen das Panorama im Aussichtswagon. Die nächsten Abfahrten sind am 27. Juli, 29. August, 05. Oktober und 01. November 2013.

Weitere Informationen unter www.ferrocarrilcentral.com.pe/turismo.html.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

OSTER-GEWINNSPIEL: Eintrittskarten für den Europa-Park!


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps