USA: Lichtermeere in Virginia und Maryland

USA: Lichtermeere in Virginia und Maryland

(rf) Ein Lichtermeer aus tausend Glühbirnen und Kerzen: Farbenfrohe Motive aus vielen kleinen Glühbirnen zieren ab November 2012 die Städte und Parks entlang der „100 Miles of Lights“ in Virginia und die Segelhauptsstadt Annapolis lässt ihren Hafen mit einer Parade beleuchteter Boote in einem ganz neuen Licht erscheinen.

„100 Miles of Lights“ in Virginia
Mehr als zwei Millionen Lichter erhellen vom 22. November 2012 bis zum Neujahrstag die Städte Richmond, Williamsburg, Newport News, Hampton, Norfolk, Portsmouth und Virginia Beach. Die Illuminationen werden über den gesamten Zeitraum von Festivals, Paraden an Land und auf dem Wasser sowie kulinarischen und musikalischen Events begleitet. So erleuchtet Richmond, die Hauptstadt Virginias, vom 23. November 2012 bis 7. Januar 2013 den Lewis Ginter Botanical Garden für das „Gardenfest of Lights“ mit einer halben Million Glühlämpchen. Auch die jährliche „James River Parade of Lights“, die am 8. Dezember 2012 zum 20. Mal stattfindet, bietet mit den dekorierten Booten ein sehenswertes Schauspiel. Die Küstenstadt Newport News feiert im Zeitraum des „100 Miles of Lights“-Festivals mit über 750.000 Lichtern und 200 teilweise animierten Installationen ihr „Celebration of Lights“ im Newport News Regional Park. In Virginia Beach gehen bereits am 16. November am Ufer des Atlantiks mehr als 450.000 Lämpchen an. Begleitet werden die funkelnden Strandinstallationen von Santa Claus, Elfen und einem über zwölf Meter großen Weihnachtsbaum. In den sieben Städten werden ein- und mehrtägige „100 Miles of Lights“ Arrangements angeboten.
Weitere Informationen unter www.100milesoflights.com.

Lichter-Parade in Maryland
Am 2. und 3. November 2012 werden hunderte Kerzen in Annapolis angezündet, wenn die Hauptstadt Marylands ihre historischen Gebäude erleuchtet. Einmal im Jahr haben Einwohner wie Besucher die Möglichkeit, die Architektur und damit die Geschichte der Stadt bei einem Rundgang durch private Häuser hautnah zu erleben. Entlang der Route durch die Prince George, King George, East und Hanover Street sowie auf der Maryland Avenue zeigen hunderte Kerzen den Besuchern von 17 bis 21 Uhr den Weg. Tickets gibt es im Historic Annapolis Museum ab 30 US-Dollar pro Person.
Auch der Hafen in Annapolis, die als Segelhauptsstadt der USA gilt, wird zum Schauspielort tausender kleiner Lichter. Jedes Jahr am zweiten Samstag im Dezember funkelt das Wasser im Annapolis Habor noch etwas heller, wenn zahlreiche Boote – geschmückt mit bunten Glühlämpchen, die spektakuläre Bilder formen – bei Nacht die Fahrt entlang der Küste durch den Spa Creek antreten. Zwischen 18 und 20 Uhr am 8. Dezember 2012 versammeln sich alle Bewohner und schauen dem Spektakel auf dem Wasser von der Küste aus zu. Die „Eastport Yacht Club Lights Parade“ ist eines der Hauptattraktionen in Annapolis und für Touristen ein sehenswertes Event.
Weitere Informationen unter www.annapolis.org und www.eastportyc.org.

(Quelle: Capital Region USA)


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

OSTER-GEWINNSPIEL: Eintrittskarten für den Europa-Park!


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps