Österreich: Kochkurse bei Profis

Österreich: Kochkurse bei Profis

(rf) Meister ihres Fachs lassen sich in Österreich bei Küchenseminaren landauf landab in ihre Töpfe schauen und weihen ambitionierten Schüler in ihre Künste ein. Während sich die Gäste von Sissy und Stefanie Sonnleitner in Kärnten im „Krendln“ üben und damit ihre Ehe-Tauglichkeit unter Beweis stellen, decken die Herren des Hauses Wrenkh im „Wiener Kochsalon“ die Vielfalt vegetarischer Genüsse auf. Als Koryphäe in der Backstube lehrt Ingrid Pernkopf den Kochnovizen im Landhotel Grünberg in Oberösterreich, wie sie verschiedenste Sorten an Weihnachtskeksen aus nur einem Teig herstellt. Die ZirbenlandGenussAkademie in der Steiermark setzt mit den „steirischen Schmankerln“ ganz auf regionale Rezepte. Stefan Egger vom Hotel Theresa im Tiroler Zillertal bringt seinen Gästen die Kraft der heimischen Wiesenkräuter näher – deren medizinischen Nutzen ebenso wie deren Einsatzmöglichkeiten in der Küche. Schritt für Schritt führt auch Starkoch Toni Mörwald im niederösterreichischen Feuersbrunn Hobbyköche durch die Welt der Kulinarik bis hin zum fünfgängigen Menü.

Kärnten: Krendln lernen

Gastfreundschaft und Genuss aus einer Hand: Sissy und ihre Tochter Stefanie Sonnleitner empfangen ihre Gäste im Sonnleitner Landhaus in Kötschach-Mauthen im Gailtal mit einer neuen, großzügigen „Genusswerkstatt“ – aber mit gewohnter Herzlichkeit und Gelassenheit. Die beiden Köchinnen, deren Gerichte mit zwei Gault-Millau gekrönt sind, haben sich ganz der Zubereitung von Speisen aus regionalen und saisonalen Produkten verschrieben. Dabei kombinieren sie gekonnt karnische Bodenständigkeit mit der Raffinesse aus dem nahen Adriaraum.

Ganz der traditionellen Kärntner Küche wenden sich „Kochschüler“ beim Krendl-Kurs in der „Genusswerkstatt“ zu. Denn, so sagen die Kärntner, „A Dirndl, dås nit krendln kånn, kriagt kan Månn“. Bis zu sieben Gäste bereiten unter der Anleitung der Damen des Hauses drei verschiedene Sorten Kärntner Nudeln zu. Um den Kochvorgang im heißen Wasser zu überstehen, müssen die Teigtaschen kunstvoll verschlossen, also „gekrendelt“, werden. Zur Verkostung der Nudeln setzen sich Kursteilnehmer und die beiden Meisterköchinnen gemeinsam bei einem Glas Wein an den Tisch. Ein Zertifikat bescheinigt schließlich die Eignung fürs kulinarische Kärntner Eheleben.

Beim Kurs „Festtagsmenüs“ lernen die ambitionierten Hobbyköche, ein großes Menü für besondere Feierlichkeiten zu kreieren: Neben den Rezepten und den kulinarischen Kniffen vermitteln die Sonnleitners auch Tipps und Tricks rund um die Organisation eines Festtagsessens und geben Anregungen zur Dekoration des Esstisches.

Termine und Preise:
- „Krendln“: 26.02.2012, 15.00 bis 17.00 Uhr, 42 Euro
- „Festtagsmenüs“: Eintagesseminar am 4.11., 11.11. oder 18.11.2011 zu 220 Euro
- Eintagesseminar mit Übernachtung: 5.11., 12.11. oder 19.11.2011 zu 265 Euro

Kontakt:
Sonnleitner Landhaus.Restaurant.Genusswerkstatt, E-Mail: info@sissy-sonnleitner.at, Web: www.sissy-sonnleitner.at

Wien: Einfach kochen gehen

Drei Männer, zwei Generationen, ein Sinn für guten Geschmack – beim Wrenkh am Wiener Bauernmarkt in der Innenstadt liegt die Begeisterung für Kulinarik in der Familie. Christian Wrenkh – einst Hähnchen-Bräter im „Wienerwald“ – legte 1982 mit der Gründung des ersten vegetarischen Gasthauses mit Vollwertkost den Grundstein für seine Karriere. Mittlerweile überzeugt er mit seinem „Wiener Kochsalon“ nicht nur die Wiener, sondern in Hamburg auch die deutschen Gaumen. Die Söhne Karl und Leopold erlernten das Kochhandwerk vom Vater und leiten seit 2009 das Restaurant Wrenkh und den „Wiener Kochsalon“ in Wien.

Im November lädt Wrenkh zu Kursen wie „Wrenkh Klassik: Noch mehr kochen – fleischlos genießen“, in dem Kochnovizen die vielfältigen Geschmäcker der vegetarischen Küche kennenlernen. Inspiriert von der Idee, Menschen in der Küche und anschließend auch am Tisch zu vereinen, schuf Wrenkh den offenen Kochabend „Einfach kochen gehen“. Hier treffen sich Freunde und Noch-Nicht-Freunde, Paare und Singles – kurz: alle, die Lust auf einen geselligen Abend mit netten Leuten haben. Befreit von den Zwängen klassischer Tischordnung und Menüfolge wird am großen Küchentisch geschnippelt, gegessen und geredet – mit köstlichem Ergebnis.

Termine und Preise:
- „Wrenkh Klassik: Noch mehr kochen – fleischlos genießen“: Samstag, 12.11.2011, jeweils ab 16.00 Uhr, Dauer ca. 5 Stunden, 130 Euro
- „Einfach kochen gehen“: Dienstag, 1.11.2011, jeweils 18.00 Uhr; Dauer 2,5 – 3 Stunden, Kennenlern-Angebot zu 48 Euro

Kontakt:
Wrenkh Wiener Kochsalon, E-Mail: info@wiener-kochsalon.com, Web: www.wiener-kochsalon.com

Steiermark: Regionale Vielfalt erfahren

Mit insgesamt 17 Koch- und Backwerkstätten sowie verschiedensten Verkostungen lädt die regionale Initiative ZirbenlandGenussAkademie zu Gaumenfreuden. Die Region rund um die mittelalterliche Handelsstadt Judenburg, den Wallfahrtsort Maria Buch und den historischen Markt Obdach beherbergt ein vielfältiges gastronomisches Angebot – von der einfachen Jause in den urigen Almhütten über bodenständige regionale Küche in den zahlreichen Gasthäusern bis hin zu Gourmet-Menüs im Haubenrestaurant.

In Kooperation mit regionalen Gastronomiebetrieben bietet die ZirbenlandGenussAkademie in den nächsten Monaten spannende Programmpunkte an, die sich regionalen Produkten widmen: Unter der fachmännischen Anleitung von Hans-Peter Tavolato werden Fisch und Wild zubereitet. Welche Variationen sich dabei besonders gut eignen und was es bei der Zubereitung dieser Produkte zu beachten gibt, verrät der Hausherr bei der Kochwerkstatt im Gasthaus Tavolato in Weißkirchen. Beinahe in Vergessenheit geratene Schätze der steirischen Küche lernen Hobbyköche bei der Kochwerkstatt „Steirische Schmankerl“ kennen: Im urigen „Heirigen“-Ambiente werden gemeinsam mit Didi Köck Schwammerlsuppe und Heidensterz gekocht – Geheimtipps aus Großmutters Küche und spannende Hintergrundgeschichten inklusive.

Neben den kulinarischen Angeboten machen sich die Besucher bei vielseitigen Veranstaltungen rund um die Zirbe – etwa Wanderseminare, Ortsführungen, Bastelworkshops oder Fachseminare für Tourismus und Handel – mit der Region mit der Zirbe im Wappen vertraut.

Termine und Preise:
- 17.11.2011 – Kochwerkstatt „Wild und Fisch“ im Gasthof Tavolato/Weißkirchen, mit Hans-Peter Tavolato, 16.00 bis 21.00 Uhr, 49 Euro
- 19.01.2012 – Kochwerkstatt „Steirische Schmankerln“ bei „Didi’s Heiriger“/Weißkirchen, mit Dietmar E. Köck, 18.00 bis 22.00 Uhr, 35 Euro

Kontakt:
Innovationsregion Zirbenland, E-Mail: office@zirbenland.at, Web: www.zirbenland.at

Tirol: Im Zillertal mit Stefan kochen

Küchenchef, Ernährungsberater, diplomierter Diätkoch, Bergführer, Marathonläufer und leidenschaftlicher Jäger – der vielseitige Gesundheits- und Vital-Experte Stefan Egger unterstützt die Gäste des Hauses Theresa bei einer gesunden Ernährungsweise. Beim dreitägigen Kurs „Kochen mit Stefan Egger im Herbst“ erwartet die Besucher mit Vortrag, Wanderung und gemeinsamem Kochen ein informatives Gesundheitsprogramm mit praktischen Küchentipps.

Ob bei Husten, Kopfschmerzen, Prellungen oder Energielosigkeit – für jedes „Wehwehchen“ ist ein Kraut gewachsen: Stefan Egger führt seine Gäste bei der Kräuter-Nordic-Walking-Wanderung in die Kräuter-Heilkunde ein und erklärt beim gemeinsamen Sammeln die Bedeutung der oft unbekannten Pflanzenarten. Zurück in der Küche werden die gesammelten Blüten und Gräser schonend verarbeitet. Der Experte erklärt dabei die Herstellung von Elixieren, Ölen und Tees und erzählt über ihre Wirkung auf Leib und Seele. Am Freitag steht ein gemeinsamer Kochabend auf dem Programm: Mit Anregungen vom Profi bereiten die Gäste ein Gala-Menü zu, das sich einfach zuhause nachkochen lässt.

Package „Kochen mit Stefan Egger im Herbst“:
- 3 Übernachtungen: Donnerstag – Sonntag, 7. bis 10. Juni sowie 4. Oktober bis 7. Oktober 2012
- Theresa-Wellness-Pension sowie den Inklusiv-Leistungen des Hauses
Ernährungsvortrag, Kräuter-Nordic-Walking-Wanderung, Gala-Menü
- ab 369 Euro pro Person im Doppelzimmer

Kontakt:
Hotel Theresa ****s, E-Mail: info@theresa.at, Web: www.theresa.at

Niederösterreich: Schritt für Schritt zum Koch

„Schritt für Schritt zum Meisterkoch“ heißt die Devise der Kochschule „Toni M.“ in Feuersbrunn in Niederösterreich. In Mörwalds Stammhaus „Zur Traube“ lernen die Gäste die wichtigsten Techniken für die perfekte Arbeit in der Küche, erhalten Ratschläge zum schonenden Garen und erfahren, welche Zutaten besonders gut harmonieren. Außerdem Teil des Kursprogramms: Kreativität am Herd.

Nach der Begrüßung durch Toni Mörwald bereiten die Teilnehmer gemeinsam mit den Chefköchen der Restaurantgruppe Mörwald ein fünfgängiges Menü zu, das je nach Jahreszeit variiert. Im Anschluss daran geht’s an die Verkostung der feinen Speisen mit passender Weinbegleitung.

Die Kochseminare beginnen jeweils um 16.00 Uhr und kosten 150 Euro pro Person. Begleitpersonen zahlen 95 Euro für die Teilnahme am gemeinsamen Abendessen. Übernachtungen lassen sich für die Teilnehmer zum Spezialpreis von 65 Euro pro Nacht in der Villa Katharina buchen.

Termine:
- Das große Abfischen – neue winterliche Fischgerichte rund um die Waldviertler Teichfische: 09.11.2011
- Feine österreichische Mehlspeisen- & Patisseriekunst mit Getränkekunde „Der Wein zum Dessert“: 30. 11.2011
- Der große Weihnachtsbraten: kleiner Aufwand – große Wirkung: 14.12.2011

Kontakt:
Kochschule Toni M., E-Mail: kochschule@moerwald.at, Web: www.moerwald.at


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

OSTER-GEWINNSPIEL: Eintrittskarten für den Europa-Park!


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps