Per Fährschiff Finnlands Städte entdecken

Sponsored Post

Per Fährschiff Finnlands Städte entdecken

(rf) Finnland, „das Land der 1.000 Seen“, fasziniert durch eine abwechslungsreiche Landschaft und unberührte Natur. Die Mitternachtssonne im Sommer und das Polarlicht im Winter sind nur zwei der sehr beeindruckenden Naturschauspiele, die hier zu beobachten sind. Doch das Land hat noch mehr zu bieten. Finnlands Städte bieten viel Kultur, Design und Nightlife. Die Städte im Süden des Landes sind von Deutschland aus gut per Fährschiff zu erreichen. So kann man eine Städtereise ideal mit einer Ostsee-Minikreuzfahrt verbinden. Optimaler Ausgangs- und Endpunkt für Citytrips ist die finnische Hauptstadt, in der täglich Fährschiffe aus Deutschland an- und ablegen. Von hier aus kann man beispielsweise die Drei-Städte-Tour Helsinki - Tampere - Turku unternehmen.

Minikreuzfahrt auf der Ostsee

Ein Kontrastprogramm zum quirligen Leben der finnischen Städte ist die Überfahrt mit der Fähre. An Bord der Schiffe ticken die Uhren anders. Einfach mal die Seele auf der Ostsee baumeln lassen ...

Wöchentlich startet die MS Transrussia von Rostock nach Helsinki und Retour. Die Überfahrtzeit dauert rund 35 Stunden. Die Fähre legt in Rostock montags abund kommt mittwochs in Helsinki an. Von der finnischen Hautpstadt geht es Freitag bzw. Samstag zurück nach Rostock, wo das Fährschiff am Sonntag anlegt. Neuerdings kann die Fähr-Reise bis Lübeck (Nordlandkai) fortgesetzt werden. Ankunft dort ist am Montagmorgen. Bei den Kabinen handelt es sich um ca. 20 m⊃2; große Außenkabinen. An Bord stehen Passagieren Bordshop, Restaurant, Passagierlounge mit Bar, Kinderspielecke sowie Sonnendeck zur Verfügung. Die Mahlzahlen sind auf dieses Route ab sofort im Passagierpreis inklusiv. Ohne Extrakosten können die finnische Sauna und der Whirlpool benutzt werden.

Von Travemünde geht es mit Finnlines sechsmal pro Woche bzw. in den Sommermonaten täglich Richtung Helsinki. Die Überfahrt dauert etwa 28 Stunden. Es stehen verschiedene Kabinentypen zur Auswahl: von der der 10-m2-Innenkabine über die 16-m2-Außenkabine bis zur 38-m2-Suite. Im Ticketpreis ist die freie Nutzung des Saunabereichs mit Whirlpool und Fitnessraum enthalten. Buffet-Restaurant, Café und mehrere Bars sorgen für das leibliche Wohl.

Weitere Informationen unter www.finnlines.de.

Helsinki

Finnlands Hauptstadt bietet neben zahlreichen Sightseeing- und Kulturhighlights perfekte Shopping-Möglichkeiten. Geboten wird Sehenswertes für jeden Geschmack: beeindruckende Architektur aus verschiedenen Epochen, Parks, Museen, Galerien sowie kleine Läden und große Einkaufszentren. Auf der berühmten Flaniermeile Esplanade tummeln sich Bewohner und Touristen. Besucher erkunden Helsinki idealerweise zu Fuß. Einen Rundgang beginnt man am besten auf den Marktplatz, dem Herzen der Stadt. Vom Marktplatz aus ragen zwei Arme in den Meerbusen, in deren Passagierhäfen die riesigen Ostseefähren vertäut sind. Finnische Spezialitäten finden sich in der nahen Markthalle. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt das im Empire-Stil gehaltene historische Stadtzentrum. Das Herz des Viertels aus dem 19. Jahrhundert ist der Senatsplatz mit der majestätischen Helsinki Kathedrale. Weitere Sightseeing-Highlights sind etwa die Finnische Nationalgalerie Ateneum, die Felsenkirche Temppeliaukio und die größte russisch-orthodoxe Kirche Nordeuropas – die Uspenski- Kathedrale. Ein Besuch lohnt auch die Kallio Kirche und das Museum für Gegenwartskunst Kiasma mit seiner kühnen geschwungenen Fassade. Ein Viertel der Stadtfläche ist Parkgebiet: Entspannung pur verspricht ein Spaziergang durch den Töölönlahti-Park. Ganz in der Nähe befindet sich der städtische Wintergarten und die Nationaloper, die die moderne finnische Architektur der 90er Jahre repräsentiert. Um die Runde zu komplettieren, fährt man vom Sibeliuspark über die Mechelininkatu weiter nach Süden und gelangt auf die kleine Halbinsel Hietaniemi.
Weitere Informationen unter www.visithelsinki.fi/de.

Tampere

Die ehemalige Industriestadt befindet sich rund 160 Kilometer nördlich von Helsinki. Tampere, auf einer schmalen Landzunge liegend, trennt die beiden Seen Näsijärvi und Pyhäjärvi und wird von den Stromschnellen Tammerkoski durchschnitten. In und um Tampere gibt es rund 200 kleinere Seen, die das Leben der Stadt stark prägen. Die rund 200.000 Einwohner definieren das Tampere der heutigen Zeit insbesondere durch Kunst, Wissenschaft und Technologie. Die früheren Fabrikgebäude wurden mit ihren roten Ziegelsteinen in Appartements, Künstlerateliers, Museen und Restaurants umgewandelt.
Weitere Informationen unter www.visittampere.fi.

Turku

Turku ist die älteste Stadt Finnlands. Bis 1812 war sie Hauptstadt des Landes. Der Anteil der schwedisch sprechenden Bevölkerung ist in dieser Region hoch – hier wird Turku dann zu „Åbo“. Das Leben konzentriert sich vor allem entlang des Flusses Aurajoki. Wie schon in Helsinki, so hat der Architekt C.L. Engel auch in Turku seine Handschrift hinterlassen – so zum Beispiel beim Bau der orthodoxen Kirche. Neben zahlreichen anderen Sehenswürdigkeiten sind vor allem die älteste mittelalterliche Burg Finnlands und das Kunstmuseum zu nennen.
Weitere Informationen unter www.visitturku.fi/en.

Sponsored by Finnlines Deutschland.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

OSTER-GEWINNSPIEL: Eintrittskarten für den Europa-Park!


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps