Storm-Watching auf Helgoland

Storm-Watching auf Helgoland

(Quelle: YPS, Peter Neumann)

(rf) Meterhohe Wellen, Gischtwolken und tosender Sturm - die Wucht der Elemente lässt sich nur an wenigen Orten der Welt so intensiv erleben wie auf der Hochseeinsel Helgoland, rund 70 Kilometer von der Küste entfernt. Bis zu 12 Meter hoch türmen sich die Wellen auf, wenn der Wind mit bis zu 146 Stundenkilometern ungebremst über die Nordsee fegt. Beim Aufprall auf Felsen und Molen bieten die Gischtwolken, die über 25 Meter hoch steigen, ein urtümliches Schauspiel. Besucher können dieses urtümliche Schauspiel hautnah in wetterfester Kleidung bestaunen: Das 4-Sterne Hotel Rickmers Insulaner lädt zum „Storm-Watching“ mit allem Komfort ein. Das Hotel informiert zwei Tage vor Eintreffen eines Sturms über die erwartete Stärke und bereitet die rechtzeitige Anreise vor. Leistungen: 1 Übernachtung inklusive Sekt-Frühstück, Ausflug zur Düne mit Ölzeug und Fernglas, Besuch der Helgoländer Wetterwarte mit sachkundiger Führung, original Helgoländer Eiergrog, CD mit Sturmbildern, Eintritt ins Meerwasserschwimmbad, 1 Rabattgutschein zum zollfreien Einkauf in ausgewählten Geschäften. Der Preis beträgt ab 199 Euro pro Person im Doppelzimmer. Weitere Informationen unter www.insulaner.de.


Sponsored Post




Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps