Portugal: Weinreise durch Alentejo

Weinernte im portugiesischen Alentejo

(Quelle: Visit Alentejo)

Portugal: Weinreise durch Alentejo

(rf) Das „Land jenseits des Tejo“ nennen die Portugiesen das Gebiet, das im Norden von dem bei Lissabon träge ins Meer fließenden Rio Tejo, im Süden von der Algarve, im Osten von Spanien und im Westen vom Atlantik begrenzt wird. Mitte August beginnt in vielen Ländern Südeuropas die Weinernte, so auch in der portugisiesichen Region Alentejo. Eine ideale Zeit für eine Weinreise durch diese Region, denn in diesen Zeitraum fallen viele Weinfeste und die Möglichkeit Kellereien zu besuchen. Das "Kaliforniens Portugals" wird Alentejo auch genannt. Im Spätsommer haben Weinfans die Möglichkeit, Weingüter zu besuchen, bei der Lese zu helfen und die Produkte des Hauses in einem angenehmen Rahmen zu verkosten. Die meisten Winzer kann auch außerhalb der Weinernte fast das ganze Jahr über nach Voranmeldung besuchen und ihre Weine vor Ort probieren.
Wer auf der „Rota dos Vinhos do Alentejo“ (www.vinhosdoalentejo.pt) unterwegs ist, darf sich auf interessante Kellereiführungen und genussreiche Weinproben freuen. Immer mehr Winzer bieten auch ambitionierte Restaurants und Gästezimmer an.

Herdade dos Grous
Die Herdade dos Grous in Albernôa unweit von Beja ist ein Landgut unter deutscher Leitung. Hier kann man auch Ferien verbringen. Es gibt hier auch einen landwirtschaftlichen Zweig: Es werden Pferde und Rinder gezüchtet, Olivenöl produziert und natürlcih Wein. Was hier in den Kellern heranreift, gehört zur Spitzenklasse der Alentejo-Weine. Edle Tropfen wie die rote Cuvée Herdade dos Grous 23 Barricas oder der bei Vollmond geerntete Moon Harvested lassen Kenner ins Schwärmen kommen. Im September haben Gäste die Möglichkeit, einen Tag bei der Weinlese dabei zu sein. Man hilft beim Schneiden der Reben vom Weinstock und begleitet die Trauben bis in den Keller. Zum Programm gehört außerdem ein Picknick im Weinberg, eine Besichtigung der Produktionsanlagen und ein speziell auf das Thema Wein abgestimmtes Degustationsmenü im hauseigenen Restaurant. Preis pro Person: 75 Euro. (ww.herdade-dos-grous.com)

Herdade do Sobroso
Die Herdade do Sobroso in der Nähe von Vidigueira ist ein Landhotel, in dem die Früchte der Felder zu Marmeladen, die Oliven zu Öl und die Trauben zu Wein verarbeitet werden. Man wohnt im rustikalen Stil eingerichteten Zimmern und Suiten, im Restaurant wird alentejanische Küche serviert. Zur Weinlese bietet die Herdade ein dreitägiges Paket an. Das Programm umfasst Touren durch Kellerei und Weinberge, die Verkostung von Weinen, regionaltypischen Käsen und Wurstwaren, lässt aber auch genug Freizeit für Wanderungen oder Fahrradtouren in die Umgebung, eine Fotosafari, eine Paddeltour auf dem hauseigenen See oder eine Angelpartie. Das Paket kostet pro Person 195 Euro und umfasst den Willkommens-Drink, zwei Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive Frühstück und Abendessen, zahlreiche Aktivitäten rund um
die Weinlese und den Weinbau, die Nutzung von Kajaks und Mountainbikes und das Angeln. (www.herdadedosobroso.pt)

Portugal: Weinberge im Alentejo

(Quelle: Visit Alentejo)

Vila Galé Clube do Campo
Inmitten riesiger Ländereien liegt der Country-Club in der Nähe von Beja, der ebenfalls über eine eigene Weinkellerei verfügt. Hausgäste können hier vom 22. August bis zum 15. September für einen Tag in die Welt des Rebensaftes eintauchen. Am Vormittag geht es hinaus auf die Weinfelder, wo die Teilnehmer ca. 1 Stunde lang bei der Weinlese mithelfen; danach können sie im Keller zusehen, wie die Trauben nach alter Väter Sitte in großen Steintrögen zu traditionellen Klängen eingemaischt werden. Nach dem Mittagessen geht es dann zur Weinprobe, nach der jeder Gast ein Teilnahme-Diplom überreicht bekommt. Preis pro Person: 45 Euro.
(www.vilagale.com)

Encostas de Estremoz
ImWeingut Encostas de Estremoz, dessen Trauben auf den Hügeln der Quinta da Esperança wachsen, kombiniert man das Know-how vieler Generationen mit moderner Technik. Zur Lese Ende August/Anfang September gibt es für Besucher ein spezielles Programm: Der Abend beginnt mit einer Weindegustation bei Sonnenuntergang, anschließend wird ein Abendessen serviert. Im Anschluss daran kann man Zeuge der nächtlichen Erntearbeiten werden und dieTrauben vom Weinberg bis in den Keller begleiten. Die Termine werden kurzfristig bekannt gegeben. Preis pro Person: 35 Euro. (www.encostasdeestremoz.com)


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps