Auf der Zisterzienser-Route durch Katalonien

Kloster Santes Creus (Aiguamúrcia) in Nordspanien

(Quelle: Oficina Espanola de Turismo)

Auf der Zisterzienser-Route durch Katalonien

(rf) Das nordspanische Katalonien ist ein Reiseziel für die verschiedensten Zielgruppen. Die Pyrenäen sind ideal für Skiurlaub, Schneetourismus, Ausflüge und Aktivtourismus. Die katalanische Küstenregion bietet hohe Kliffküsten und versteckte Buchten, lange Sandstrände und ein breitgefächertes Angebot an Wassersportarten. Wer die Vielfalt der katalanischen Kultur kennenlernen will, kann dies etwa entlang der Zisterzienserroute durch die Provinzen Lleida und Tarragona.

Die Klöster Vallbona de les Monges, Poblet und Santes Creus sind das Herzstück der sogenannten Zisterzienser-Route. Der Geist des von dem französischen Abt Bernhard von Clairvaux gegründeten Ordens spiegelt sich in der Architektur der Bauten wider. Sie besitzen einen ganz eigenen, zwischen Romanik und Gotik angesiedelten Stil. Der Orden breitete sich in ganz Europa nach seiner Gründung in Frankreich im 12. Jahrhundert aus. Zum selben Zeitpunkt eroberten die Könige von Aragón das „Neue Katalonien“ von den Mauren aus Al-Andalus, wobei sie den Zisterziensermönchen durch die Gründung neuer Klöster die Besiedelung der neu erworbenen Gebiete ermöglichten.

Als Ausgangspunkt der Route dient das Kloster Santes Creus (Aiguamúrcia), dessen Alltagsleben von Kirche, Kreuzgang und Kapitelsaal bestimmt war. Besucher können heute den Schlafsaal der Mönche, das Refektorium, später hinzugefügte Bauten wie die Puerta Real, den Abtspalast, einen kleinen barocken Kreuzgang sowie die Grabmäler der Könige Peter III. und Jaime II. von Aragón besichtigen. Auf dem Weg zum zweiten und größten Kloster der Route, Santa María de Poblet in Vimbodí, gelangt man durch den Landkreis Alt Camp, dessen Hauptstadt Valls, die Wiege der zuvor erwähnten „Calçotada“ ist. Das an den Ausläufern der Berge von Prades und dem Wald von Poblet gelegene Kloster umfasst die ursprüngliche Kirche mit mehreren königlichen Grabstätten und den alten Kreuzgang, an den der Kapitelsaal, das Refektorium, die Bibliothek, der Schlafsaal, Waschraum und Weinkeller angrenzen. Zur Anlage gehören auch mehrere Gebäude aus späteren Epochen wie der Abtspalast, die Kapellen Sant Jordi und Santa Caterina, der Königspalast und die neue Sakristei. Die letzte Etappe der Route führt in das rund 25 Kilometer entfernte Nonnenkloster von Vallbona de les Monges mit trapezförmigen Grundriss und vier Galerien, die im Lauf einer vierhundert Jahre dauernden Bauzeit entstanden. Es besticht durch seine Kirche, deren Kuppel, Glockenturm und Grabstätte von Königin Yolanda von Ungarn, der Gattin von Jaime I. von Aragón, von besonderer Bedeutung sind. Im Kreuzgang und Kapitelsaal des Klosters vermischen sich romanische und gotische Stilelemente.

Auch während eines Aktivurlaubs kann einen Einblick in die katalanische Kultur erlangen: Der Rundweg Ruta del Císte verbindet die drei emblematischsten Zisterzienserklöster Kataloniens miteinander. Der GR 175 mit einer Länge von 105 km verläuft durch Ebenen, Berge und Täler. Er führt hinauf in die Bergketten von Miramar, Muntanyes de Prades, Comaverd-Cogulló, Tallat und Forés, die allesamt zum katalanischen Küstengebirge gehören. Der Weg verläuft entlang der Flüsse Gaià und Francolí, die in diesen Bergketten entspringen und in der Nähe von Tarragona ins Mittelmeer münden. Dem Wanderer zeigen sich die hohen, schneebedeckten Gipfel der Pyrenäen und zugleich das blaue Meer, das sich zu seinen Füßen erstreckt. Die Aktiv-Route hat eine große Dichte an historisch und architektonisch bedeutsamen Stätten aus dem Mittelalter, wie etwa die romanische Kirche Santa María in Sant Ramón del Pla, der befestigte Ort Montblanc und das Dorf Forés, das wie ein Wächter dieser Gegend hoch oben auf einem Gebirgsvorsprung liegt. Das religiöse Leben in den Klöster von Poblet und Vallboan noch lebendig. Der Weg ist für alle Arten von Wanderern geeignet, und trotz der steinigen Abschnitte und des großen Gesamthöhenunterschieds ohne Schwierigkeiten zu bewältigen.

Weitere Informationen unter www.larutadelcister.info.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps