Irland: Kajak-Sightseeing durch Dublin

Irland: Kajak-Sightseeing durch Dublin

(rf) Die irische Stadt Dublin kann man auch vom Wasser aus entdecken. Bei geführten Kajak-Touren auf der Liffey erlebt man die Stadt aus einer ganz andereren Perspektive. Dabei befindet man sich nicht auf irgendeinem Gewässer: der Fluss ist die Literatur gewordene Seele der Stadt. Unendlich viele Geschichten ranken um sie und ihre Brücken, die allein schon große Namen tragen. Die Samuel Beckett Bridge in der Form einer irischen Harfe, die O‘Connell Bridge, die mit 50 Metern so breit wie lang ist, die Halfpenny Bridge, benannt nach der früher zu entrichtenden Fußgängermaut sind Denkmale und Wahrzeichen der Stadt. Und idealer kann man sie kaum betrachten als vom Boot aus in der Mitte des Flusses. Es werden verschieden kombinierte Flusstouren angeboten. Ein zehn Kilometer langer Trip führt von der umtriebigen Stadt aufs stille Land hinaus. Ein anderer verbindet zwei Stunden Paddeln mit dem Erlebnis gälischer Sportarten an Land oder einem Après-Kayaking im berühmten Church Bar Restaurant. Oder darf es vielleicht eine Lichterfahrt bei Nacht sein?

Weitere Informationen unter www.citykayaking.com.

Per Kajak durch die irische Stadt Dublin paddeln

(Quell: Irland Information)






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps