Portugal: Tanz der Maskenträger in Lissabon

Portugal: Tanz der Maskenträger in Lissabon

(rf) In der portugiesischen Hauptstadt findet vom 8. bis 11. Mai das Internationale Iberische Maskenfest statt. Das Fest in Lissabon erreicht seinen Höhepunkt, wenn hunderte Masken zum Leben erwachen und den Rossio-Platz erobern. Bei der Festparade am Nachmittag des 10. Mai ziehen 30 Gruppen mit insgesamt rund 450 Teilnehmern durch die Straßen der portugiesischen Hauptstadt und sorgen durch ihre phanatsievollen Verkleidungen für ein Spektakel der besonderen Art. Startpunkt ist der Praça do Município, von dem die Maskierten durch die Rua do Ouro bis zum Rossio marschieren. Neben den verschiedenen Gruppen der Iberischen Halbinsel, wie Nord- und Zentralportugal, Galicien, Salamanca etc., nimmt in diesem Jahr erstmals auch die Gruppe „Mamuthones e Issohadores Pro Loco Mamoiada“ aus Sardinien teil. Neben dem Festumzug erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm mit Straßenanimation, Showkochen, Weinproben, Kunsthandwerk, Workshops und Konzerten. Kulinarisch dürfen sich die Besucher auf die Michelin-Köche Vítor Matos, Miguel Laffan, Marcos Morán und André Silva freuen. Musikalisch bleiben die Veranstalter mit den Acts Skama la Rede, Kepa Junkera und Ginga der Iberischen Halbinsel treu. Die Besucher erwartet ein akkustischer Mix aus Ska, Reggae und Rock.

Weitere Informationen unter www.fimi.pt (nur portugiesisch).


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps