Auf Trüffeljagd in Ungarn

(Quelle: Ungarisches Tourismusamt)

Auf Trüffeljagd in Ungarn

(rf) Trüffel gelten unter Feinschmeckern als Delikatesse. Wer den Edelpilz nicht nur verkosten sondern auch eigenhändig sammeln will, kann sich Mitte Okobter in Ungarn auf Trüffeljagd begeben. Im Szalajka-Tal, nordöstlich von Budapest, können Interessierte mit qualifizierten „Trüffeljägern“ auf die Pirsch gehen. Während der Touren treffen die Teilnehmer auf einen Wasserfall, ein Freilichtmuseum im Wald, Forellenteiche und auf den unter Naturschutz stehenden Urbuchenwald. Bei Istállóskő besichtigen die Wanderer darüber hinaus eine von Vorzeitmenschen gebaute und genutzte Höhle. Nach erfolgreicher Suche erwarten die Teilnehmer verschiedenste Trüffel-Variationen, denn im Anschluss zeigen erfahrene Köche, wie man die Edelpilze richtig zubereitet. Ob zu Fisch, Pasta oder in Fleischgerichten – Trüffel geben jedem Gericht das gewisse Etwas und sorgen für pure Gaumenfreunde. Wer von den Edelpilzen nicht genug bekommen kann, kann zusätzlich den Trüffel-Markt im Szalajka-Tal besuchen, wo die Delikatesse rein oder verarbeitet angeboten wird. Beim Landeswettbewerb der Trüffelhunde erfahren die Besucher alles rund um die fleißigen Helfer und fiebern mit, welcher Vierbeiner das Rennen macht.

Weitere Informationen unter www.lovasetterem.hu.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps