Schweiz: Auf Tuchfühlung durch St.Gallen

Schweiz: Auf Tuchfühlung durch St.Gallen

(rf) Das Stadtbild St.Gallens ist von den Erfolgen der Textilindustrie geprägt. Leinen machte die Schweizer Metropole einst reich und mit der Stickerei-Spitze gelangte diese zu Weltruhm. Noch heute schneidern Designer daraus Abendkleider, Accessoires und Dessous für die Haute-Couture-Schauen in aller Welt. Der Bahnhof und ganze Jugendstil-Stadtviertel mit prächtiger Architektur und üppig verzierten Fassaden erzählen vom Reichtum der St.Galler Textilunternehmen im 19. Jahrhundert. Die textile Geschichte der Stadt kann in Museen, auf Rundgängen und Hotels hautnah erlebt werden.

Die Textilunternehmen in der Ostschweiz verfügen über spezielles Know-how zur Herstellung feinster Stoffe. Über Jahrhunderte hat sich die Textilindustrie entwickelt, angefangen von der Leinenweberei aus heimischem Flachs im Mittelalter, über die Verarbeitung importierter Baumwolle bis hin zu den modernen Fasern des 21. Jahrhunderts. Auf den Spuren der Textilunternehmen kann man nun durch St. Gallen wandeln: Themenspaziergänge lassen die Hochzeit der Textilfabrikation rund um die reichen Kontorhäuser der Innenstadt wieder auferstehen. Highlight jedes Rundgangs ist ein Besuch im Textilmuseum mit der Textilbibliothek. Das Historische und Völkerkundemuseum St.Gallen birgt eine umfangreiche Modesammlung, während das Textilmuseum Sorntal im nahen Hauptwil die Produktion zu Zeiten des industriellen Aufbruchs zeigt. Im Saurer Museum in Arbon können wiederum die Stickmaschinen und Webstühle besichtigt werden, die zur Blüte der Textilindustrie führten.

Die Übernachtung in sogenannten Textilzimmern der „Textilland"-Hotels ist eine sehr luxuriöse St. Galler Besonderheit. Diese Hotelzimmer sind mit ausgesuchten Textilien aus St.Gallen gestaltet. Wer die Kunst der Textilindustrie hautnah erleben möchte, kann in verschiedenen Hotels der Region besondere Zimmer buchen.

Eine spezielle Edition von textilen Mitbringseln findet sich in den vier „Textilland"-Shops in St.Gallen: im Textilmuseum, in der Chocolaterie am Klosterplatz, im Besucherzentrum im Stiftsbezirk und in der Touristeninformation am Bahnhofplatz. Cool: die Smartphone- oder Labtop-Hülle im Spitzendruck. Etliche Hersteller bieten außerdem Outlets für den Direktverkauf.

Die Broschüre „Textilland" enthält die textilen Gästeangebote St.Gallens und der Ostschweiz mit Museen, Führungen, Themenwegen und Shoppingtipps. Weitere Informationen unter www.textilland.ch.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps