Großbritannien: Londoner U-Bahn wird 150

Großbritannien: Londoner U-Bahn wird 150

(rf) Ohne sie würde Großbritanniens Hauptstadt im Verkehrschaos versinken. Die Rede ist von der "Tube", Londons U-Bahn. 2013 feiert diese ihren 150. Geburtstag. Die Londoner U-Bahn ist die älteste der Welt. Am 10. Januar 1863 wurde der erste Teil zwischen Paddington und Farrington Street eröffnet. In London verkehren heute 11 U-Bahn Linien, die täglich durchschnittlich von 3,2 Millionen Fahrgästen genutzt werden. Das Streckennetz hat eine Gesamtlänge von 402 km. Sie hat nach der Metro in Shanghai das zweitlängste U-Bahn-Netz der Welt. Die Züge legen pro Jahr insgesamt eine Strecke zurück, die 90 Mondreisen entspricht.

Tipp für London-Reisende:
Wer während seines London-Aufenthaltes die U-Bahn und andere öffentliche Verkehrsmittel als Transportart wählt, sollte die Visitor Oyster Card nutzen. Vorteil: günstige Tarife und kein Schlangestehen am Schalter. Die Karte ist zudem übertragbar, verfällt nicht und kann beim nächsten Londonaufenthalt erneut verwendet werden (www.visitbritainshop.com)

(Quelle: TfL from the London Transport Museum collection)


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps