Kulinarische Rundreise durch Indien

Kulinarische Rundreise durch Indien

(rf) Indien ist ein riesiger Subkontinent. Auch kulinarisch hat jede Region ihre eigenen Spezialitäten. Im Norden etwa gibt es hauptsächlich Fleischgerichte. Die bengalische Küche im Osten des Landes ist berühmt für ihre Fisch- und Krabben-Curries. An der Westküste findet man ein großes Angebot an Fischen und Schalentieren, etwa Bombay Duck und indischer Lachs aber auch Parsi-Gerichte wie Dhansak. Im Süden Indiens widerum sind die Curries sind hauptsächlich vegetarisch und ziemlich scharf. Reis ist hier ein Grundnahrungsmittel, das weiter im Norden durch eine wunderbare Auswahl an Brot ergänzt wird. Tropische und subtropische Früchte gibt es uim Subkontigent überall in Hülle und Fülle.

Wer vieles von dieser kulinarischen Bandbreite probieren will, für den ist die 14-tägige „Kulinarische Reise durch Indien“ genau das Richtige. Die Tour führt von Delhi über Agra, Jaipur, Jodphur, Udaipur und Mumbai nach Goa. In kleinen Gruppen bis zu acht Personen besuchen die Teilnehmer weltbekannte Kulturdenkmäler und lernen bei Begegnungen mit einheimischen Gastgebern die Gerichte der lokalen Küchen kennen. So geben beispielsweise der Besuch von Gewürzmärkten und traditionellen Tee- und Kaffeehäusern sowie Kochkurse einen Überblick über die Aromenvielfalt des Subkontinents. In Delhi, dem Ausgangspunkt der Tour, kann beispielsweise Puri Bhaji, ein typisches Frühstücksgericht mit frittiertem Fladenbrot und würzigen Kartoffeln, probiert werden. Wer Freude am Kochen hat, kann selber aktiv werden: Bei einer einheimischen Familie helfen Interessierte bei der Zubereitung von Aloo Paratha – Fladenbrot mit Kartoffelfüllung. Wie vielfältig die Gewürzlandschaft des Landes ist, zeigt ein Besuch des Chandi Chowk Marktes mit seinem großen Gewürzlagerhaus. Auf der Weiterreise nach Agra gehört der Besuch des UNESCO geschützten Taj Mahals, eines der acht Weltwunder, zu den kulturellen Höhepunkten. Einblicke in die Küchen Agras, Rajasthans und Goas erhalten die Reisenden bei verschiedenen Kochkursen und -vorführungen vor Ort. Herzhaftes Chaat, traditionelles Thali in verschiedenen Variationen oder Vada Pav, würzige Kartoffelpuffer aus der mangalorischen Küche um Mumbai gehören zum Speiseplan der Einheimischen und sorgen bei Neugierigen für exotischen Gaumenkitzel. Zeit zum individuellen Entdecken von Kultur und Kulinarik bleibt in Goa, Hafenstadt und letzter Stopp der Tour. Geprägt von der portugiesischen Kolonialzeit finden sich europäische Elemente im Stadtbild sowie in der lokalen Küche, die zahlreiche Restaurants in besonderer Atmosphäre am Strand anbieten, wieder. Die Kulinarik-Reise durch Indien umfasst 13 Nächte in Hotels und Heritage-Unterkünften, Verpflegung, Transfers, Eintrittsgelder und Besichtigungen laut Reiseverlauf sowie englischsprechende Reiseleitung und ist ab 1.440 Euro bis Oktober 2015 exklusive Flug buchbar. Weitere Informationen unter www.fti.de.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps