Zur Weinlese nach Südafrika

Zur Weinlese nach Südafrika

(rf) Vor der spektakulären Kulisse der Drakenstein Berge beginnt in den südafrikanischen Winelands ab Ende Januar die Traubenernte. Die Weinlese in einem der schönsten Weinanbaugebiete der Welt reicht bis in den April hinein. Die teils französisch angehauchten, teils kapholländisch geprägten Städtchen der Winelands, wie Paarl, Stellenbosch, Franschhoek und Robertson öffnen dann ihre Tore für Erntefeste mit Weinproben, Kellerführungen, Handlese und Live-Musik.

Den Auftakt in die Festsaison macht das Städtchen Robertson vom 24. bis 26. Februar 2012 mit seinem „Hands-On-Harvest-Festival“. Hier haben Weinliebhaber die Möglichkeit alle Facetten der Weinernte hautnah zu erleben: Von der Weinlese von Hand, dem Stampfen der Trauben bis zur Verköstigung verschiedener Weine. Viele der über 45 ortsansässigen Kellereien laden zu kulinarischen Abenden in ihre Weingüter, an denen neben hervorragenden Weinen auch hausgemachte Käse, feine Destillate und weitere Spezialitäten der Region den Gaumen verwöhnen.

Zeitgleich findet in Kapstadt das „Constantia Fresh Festival“ statt, das 2012 ganz im Zeichen des Shiraz und den Rotweincuvees von Constantia steht. Das renommierte The Greenhouse Restaurant lädt am Abend zu einem Dinnerevent bei dem die regionalen Weine, wie der Steenberg Magna Carta und Vin de Constance, bei einem fünfgängigen Menü zelebriert werden. Am nächsten Tag rundet eine Weinverköstigung in den malerischen Gärten des Buitenverwachting Weingutes das Festival ab. Hierzu vereinen sich einige der besten Köche und Winzer des Landes und stimmen Canapés und Wein in perfekter Harmonie aufeinander ab.

Umrahmt von zwei Weltmeeren, dem Atlantik und dem Indischen Ozean, erstrecken sich die südafrikanischen Winelands auf über 100.000 Hektar vom historischen Constantia am Fuße des Tafelbergs über die anmutigen Städtchen Stellenbosch, Franschhoek und Paarl bis an den Rand der Halbwüste Kleine Karoo. Von den fruchtbaren Tälern des Breede River gedeihen die Rebstöcke bis zu den sanften Hügeln des Olifants River im Norden. Landschaftlich zählen die Weinberge am südlichen Zipfel Afrikas zu den schönsten der Welt. Die Vielfalt der südafrikanischen Natur in dieser Region stellt eine der wichtigsten Ressourcen für den Weinanbau.

Für 2012 erwarten die südafrikanischen Winzer qualitativ sehr hochwertige Weine. Entscheidend für die Qualität der Weinernte sind die klimatischen Bedingungen während des Reifeprozesses. Mit der unmittelbaren Nähe zum Meer herrscht in Südafrikas Weinbergen mildes, mediterranes Klima. Die kühlende Wirkung der Meeresbrisen ist auch noch im weit entfernten Robertson zu spüren. Die Zeit rund um die Ernte eignet sich hervorragend für einen Besuch der Weinregionen, da die heißen Sommertage den milden Temperaturen des südafrikanischen Herbstes gewichen sind.

Weitere Informationen unter www.dein-suedafrika.de.

(Quelle: www.dein-suedafrika.de)


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps