China: Eis-/Schneeskulpturen-Festival in Harbin

China: Eis-/Schneeskulpturen-Festival in Harbin

(rf) In der nordchinesischen Stadt Harbin startete Anfang Januar 2012 das 28. Eis- und Schneefestival. Das Festival mit über 2000 kunstvollen Skulpturen aus Eis dauert in der Regel einen Monat. Bei anhaltender Kälte kann der Park auch länger besucht werden. Die Eis- und Schneeskulpturen brachten Harbin bereits mehrere Einträge ins Guinness Buch der Rekorde, unter anderem für die Kopie der Großen Mauer, die mit 958 Metern die längste Eiskonstruktion der Welt darstellte.

Für den Eispark von einer Fläche von 600 Quadratmetern wurden in diesem Jahr die Rekordmenge von 200.000 Kubikmeter Eis verwendet. Die über 2000 Objekte aus Eis und Schnee haben unterschiedliche Größe und erreichen sogar die Ausmaße von Gebäuden. Dazu kommen Rutschen aus Eis, Eis-Bars und Eis-Restaurants. Das kalte Klima in Harbin mit Temperaturen von bis zu minus 40 Grad sorgt dafür, dass die Skulpturen lange erhalten bleiben. Zahlreiche deutsche Reiseveranstalter bieten jedes Jahr Touren zu dem Eisfestival in Harbin an.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps