Thailand: Klettern in Krabi

Thailand: Klettern in Krabi

(rf) Die Küste Krabis gilt mit ihren bizarren Felsformationen, puderzuckerweisen Sandstränden und dem kristallklaren Wasser nicht nur als maritimes Paradies, sondern zählt gleichzeitig auch zu den angesagtesten Kletterdestinationen weltweit. Jedes Jahr kommen unzählige Kletterbegeisterte in die thailändische Region, um diese spektakuläre Felskulisse zu bezwingen und einen Blick auf die packende, tropische Meereslandschaft zu erhaschen. Die steilen Felsen am Railay Beach und am Ton Sai Beach zählen zu den bekanntesten Kletterpunkten der Provinz. Insgesamt bietet Krabi rund 600 Kletterrouten in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, sodass sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene auf ihre Kosten kommen. Neben dem hohen Spaßfaktor sorgt beim Klettern in Krabi vor allem der atemberaubende Ausblick regelmäßig für Adrenalinschübe, sodass jedes Jahr mehr Sportler in die südthailändische Provinz kommen.

Beim Krabi Rock and Fire International Contest am 16. und 17. April 2012 treffen sich Sportkletterer aus der ganzen Welt an den beliebten Stränden Tonsai, Railay und Ao Nang. Während des Events stehen verschiedene Wettbewerbe im Vorstiegsklettern, Speedklettern oder Free Solo Klettern auf dem Programm. Zur abendlichen Unterhaltung gibt es eine Feuershow direkt am Strand. Rund um die Strände gibt es thailändische Köstlichkeiten und musikalische Untermalung.

Weitere Informationen unter www.thailandtourismus.de.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps