Aktivurlaub am Bodensee

Aktivurlaub am Bodensee

(rf) Ob beim Segeln, Kanufahren, Surfen oder Wakeboarden: Aus vielen Perspektiven präsentiert sich dem, der in Bewegung ist, die weite Fläche des Bodensees. Auch an Land kommt man bei Rad- und Wandertouren auf seine Kosten.

Paddel-Touren und Segel-Törns

Beinahe lautlos gleitet man im Kanu über die spiegelnde Wasserfläche. Vor allem der westliche Bodensee ist mit übersichtlichen Entfernungen und Rast-Möglichkeiten am Ufer wie geschaffen fürs Kanuwandern. An zahlreichen Verleihstationen zwischen Überlingen und Schaffhausen am Rhein können Kanus und Kajaks ausgeliehen und an beliebiger Stelle wieder zurückgegeben werden. Individuelle Touren sind hier leicht planbar. Aber auch geführte Touren sind im Angebot. In gemütlichem Tempo und unter fachkundiger Anleitung sind sie auch für Anfänger und Familien geeignet.
Wer dabei sehnsüchtig auf die Segelboote blickt, braucht nicht verzagen. Beim „Gäste-Segeln“ in Meersburg können auch Segel-Laien, begleitet von einem erfahrenen Skipper, auf einer Segelyacht die Weite des Sees und das eindrucksvolle Alpenpanorama vom Boot aus genießen. Drei- bis sechsstündige Törns sind hier wahlweise buchbar. In Kressbronn am Obersee nimmt Wassersport Schattmaier Segelwillige mit an Bord. Vom Schnuppersegeln mit Barbecue oder Frühstücksbuffet bis zum Sundowner Segeln sind hier verschiedene Törns im Angebot.

Informationen:
- La Canoa KanuZentrum Konstanz: www.lacanoa.com
- Bodensee-Kanu-Tours: www.bodensee-kanu-tours.de
- Gästesegeln in Meersburg: www.gaeste-segeln.de
- Wassersport Schattmeier: www.schattmaier.com

Surfen / Wasserski / Wakeboard

Erfahrene Surfer lockt es vor allem im Frühjahr und Herbst auf den Bodensee, wenn die West- und Südwestwinde über ihn hinweg wehen. In den Sommermonaten ist er mit durchschnittlich 22 bis 24 Grad Wassertemperatur ein perfektes Anfängerrevier. Ideale Einstiegsplätze für Surfer finden sich nahezu überall am See. Erste Versuche auf dem Brett wagt man beispielsweise bei Schnupper- und Grundscheinkursen in der Surfschule Bodensee in Überlingen. Auf gleich zwei Brettern erobern Wagemutige den See beim Wasserskifahren und lassen sich eine frische Brise um die Nase wehen. Verschiedene Wassersportschulen in Langenargen, Überlingen, Meersburg oder im schweizerischen Berlingen am Untersee bieten nach Terminvereinbarung Wasserski- und Wakeboard-Runden an.

Informationen:
- Surfschule Bodensee: www.surfschulebodensee.de
- Das Boot GmbH: www.boarderhouse.ch

Wandern und Radfahren

Wer lieber festen Boden unter den Füßen hat, erkundet die Bodenseeregion auf Rad- und Wandertouren. Unzählbar sind die Routenvarianten rund um den See und ins idyllische Umland der Vierländerregion. In den Liechtensteiner Alpen und rund um den Bregenzer Hausberg Pfänder lassen spektakuläre Downhillstrecken Bikerherzen frohlocken. Am deutsch-schweizerischen Untersee laden mit Schifffahrten kombinierte Wandertouren zu aussichtsreichen Grenzübertritten. Auf 270 Kilometern führt der Rad-Klassiker – der Bodenseeradweg – gleich durch drei Länder und ihre Kulturlandschaften. 14 verschiedene organisierte Touren, auch für Individualisten, bietet allein der Bodensee-Radweg Service an – inklusive Übernachtungen, Gepäcktransport und Schiffspassagen. Leichten Tritts und nahezu anstrengungslos genießt man die Bodenseelandschaft auf einem E-Bike. Die mit einem Elektromotor unterstützten Räder können bei zahlreichen Verleihstationen rund um den See gemietet werden.

Informationen:
- Bodensee-Radweg Service: www.bodensee-radweg.com
- Rent a bike: www.rentabike.ch
- Zweirad Joos: www.zweirad-joos.de

Verleihstationen und Akkuladestationen:
www.movelo.com/de/regionen-und-stationen/?region=20&typ=station
www.tourismus-untersee.de/E_Bike_am_Bodensee_Untersee.mfpx?ActiveID=3266


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps