Durch die Regenwälder Ost-Australiens wandern

Durch die Regenwälder Ost-Australiens wandern

Wanderfreudige Australien-Urlauber können ab sofort buchstäblich völlig neue Wege gehen. Der Reiseveranstalter Hinterlandtour nimmt maximal sechs Personen mit in die 120 Millionen Jahre alten Gondwana Rainforests an der Ostküste von New South Wales. Dort erleben die Urlauber fünf Tage lang ein einzigartiges Ökosystem, das sich völlig unberührt von Menschenhand entwickeln konnte. Es ist Heimat vieler seltener und bedrohter Tier- und Pflanzenarten und seit 1986 als Weltnaturerbe geschützt.

Den Auftakt der Tour bildet eine Kanufahrt durch die Mangrovenwälder des Bongil Bongil Nationalpark. Am zweiten Tag wandern die Urlauber dann im Dorrigo Nationalpark durch riesige subtropische Regenwälder und vorbei an spektakulären Wasserfällen. Abends geht es weiter in den New England Nationalpark. Dort warten über 100 Millionen Jahre alte antarktische Buchen, stimmbegabte Leierschwänze und weite Ausblicke auf endlose Täler, Berg- und Hügelketten sowie den 100 Kilometer entfernten Ozean. Letzte Stationen sind die Eukalyptuswälder und Granitfelsen des Cathedral Rock Nationalpark sowie die ausgedehnte Wildnis des Guy Fawkes River Nationalparks mit seinen als gefährdet klassifizierten Felsenkängurus.

Die Tour startet jeden Sonntag in Coffs Harbour und wird sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch angeboten. Übernachtet wird in einer Wilderness Lodge, in Blockhütten sowie in einem Vier-Sterne-Bed & Breakfast.

Der Preis von umgerechnet etwa 2.100 Euro enthält Hin- und Rückflug von Sydney nach Coffs Harbour oder ein Bahnticket von Coffs Harbour nach Brisbane, sowie die täglichen Transfers im Minibus, vier Übernachtungen, alle Mahlzeiten und Führungen.

Weitere Informationen unter www.hinterlandtour.com.au.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps