NRW: Auf den Spuren von "Pina" durch Wuppertal

NRW: Auf den Spuren von "Pina" durch Wuppertal

(rf) Wim Wenders Dokumentarfilm "Pina“, der Anfang 2012 für einen "Oscar“ nominiert worden ist, zeigt ein Porträt der 2009 verstorbenen Choreografin Pina Bausch aus Wuppertal. Wer ihr Tanztheater und die Stadt näher kennen lernen möchte, kann neuerdings ein Reisepaket buchen. Es schließt unter anderem einen Stadtrundgang ein, der die Locations des Films ansteuert. Das Wochenend-Paket ist wahlweise mit oder ohne Besuch des Tanztheaters Pina Bausch zu buchen. Es kostet für zwei Personen 160 Euro, als Exklusiv-Version mit Besuch des Tanztheaters 250 Euro. Darin enthalten sind eine Übernachtung im Doppelzimmer, Eintrittskarten für den Skulpturenpark "Waldfrieden“, eine Stadtführung zu einigen Drehorten des Films, ein Bus- und Bahn-Ticket, das auch für die Schwebebahn gilt, ein Überraschungspaket "Pina“ und ein Infopaket über Wuppertal. Buchungen bei Wuppertal Touristik unter Telefon: 0202/19433.

(Quelle: Donata Wenders / NEUE ROAD MOVIES)


Sponsored Post


Winter-Gewinnspiel: Reisefernsehen.com verlost

2x 2 Eintrittskarten für den "Winterzauber" im Europark-Park




Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps