Österreich: Rad-Wein-Tour durchs Burgenland

Österreich: Rad-Wein-Tour durchs Burgenland

(rf) Tagsüber radeln, abends Winzer besuchen und Wein verkosten: Genießer mit sportlichen Ambitionen bieten sich auf der Tour „Lafnitztal & Weinidylle“ 150 Kilometer im E-Bike-Sattel, die sie auch zu kulinarischen Stationen in der Region Lafnitztal im Südburgenland führen.

Die Route beginnt in Oberwart und leitet die Pedalritter weiter auf dem Radweg entlang der Lafnitz, der die Auenlandschaft eines der letzten mäandernden Flüsse Österreichs erschließt. Dabei passieren die Radfahrer etwa Heiligenbrunn, dessen Kellerviertel noch strohgedeckte Weinkeller aus dem 18. Jahrhundert zeigt, in denen heute noch Wein vergoren wird. Ebenfalls auf der Route liegt Bildein nahe der ungarischen Grenze. Dort können die Radler eine Runde auf dem „Grenzerfahrungsweg“ dies- und jenseits der Pinka drehen, der anhand von Informationstafeln über die Geschichte der Region erzählt.

Zum Einkehren unterwegs bieten sich die Heurigen in der Region, aber auch Restaurants und Gasthöfe mit ausgezeichneter Küche wie zum Beispiel der Gasthof „Zum alten Weinstock“ in Rudersdorf, der Gasthof „Csencsits“ in Harmisch oder das Restaurant „Wachter-Wieslers Ratschen“ an.

Das Package: „Lafnitzfal & Weinidylle“ beinhaltet folgende Leistungen:
- 3 Tage Miete Top Class Elektrofahrrad ab/bis Oberwart Verleihstation
- 1 Nächtigung inkl. Buffetfrühstück im Koasa Schlössl direkt am Weinberg
- Weinverkostung (5-7 Proben) inkl. Brot & Käsehäppchen im Weingut Vinum Ferreum
- 1 Nächtigung im Gasthof „Zum alten Weinstock“ in Rudersdorf
- Genussgutschein im Wert von 5 Euro
- Miete E-Bike, Packtasche, Akku-Ladegerät, Mobilitätsgarantie mit Helpline und Radwegekarte

Weitere Informationen unter www.ebikesuedburgenland.at.






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps