USA: Mit dem Fahrrad im Death Valley unterwegs

USA: Mit dem Fahrrad im Death Valley unterwegs

(rf) Das Furnace Creek Resort im Death Valley National Park veranstaltet geführte Radtouren durch die "legendäre" Wüste inklusive Transfer und Verpflegung mit Snacks und Getränken. Die Radtouren kosten pro Person 99 Dollar für den „Hell´s Gate Downhill Ride“ und 79 Dollar für den „Artist´s Drive Ride“. Der „Hell´s Gate Downhill Ride“ startet 30 Kilometer von Furnace Creek und führt 15 Kilometer über Land – mit einigen Höhenunterschieden. Der „Artist´s Drive“ beginnt 15 Kilometer von Furnace Creek entfernt. Dieser Ride ist für erfahrene Biker und sollte ohne eine gewisse Radsporterfahrung und körperliche Ausdauer nicht angetreten werden: Ein großer Teil der Strecke führt bergab, mit steilen und gewundenen Serpentinen und Steilhängen am Rande des Weges. Nach einer Einführung durch die Guides geht es 14 Kilometer durch Canyons bis zur Artist´s Palette, wo eine Pause gemacht wird, bevor der Weg mit dem 11 Kilometer langen Stück zur Badwater Road fortgesetzt wird. Dann werden die Räder und die Fahrer zurück zum Furnace Creek Resort gebracht. Weitere Informationen unter www.furnacecreekresort.com.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps