Mit dem Fahrrad durch Tschechien

Mit dem Fahrrad durch Tschechien

Der Fahrradtourismus in der Tschechischen Republik boomt. Tschechien bietet Radfahrern eine breite Auswahl zwischen anspruchsvollen Touren in den Bergen und flachem Gelände, das sich an Teichen oder Flüssen entlangzieht.

Mit dem Fahrrad in die Berge
Bis auf ein paar Gebiete bilden Berge eine natürliche Grenze Tschechiens zu den Nachbarnstaaten. Hier findet man weitläufige Wälder, durch die sich markierte Radrouten ziehen. Zu den beliebtesten Gebirgen zählen der Böhmerwald (Šumava), das Erzgebirge (Krušné hory), Isergebirge (Jizerské hory), Riesengebirge (Krkonoše), Adlergebirge (Orlické hory), Gesenke (Jeseníky), die Beskiden (Beskydy) und die Weißen Karpaten (Bílé Karpaty) sowie im Landesinneren das Hochland (Vysočina).
Tipp: Wer in den Bergen fahren möchte, ohne sich verausgaben zu müssen, nimmt den Fahrradbus oder die Seilbahn und erspart sich so den mühevollen Anstieg.

Radfahren für jedermann
Beliebte Gegenden für gemütliche Fahrradausflüge sind Südböhmen sowie Mittel- und Südmähren. In Südböhmen erfreuen sich die Radrouten in der einzigartigen Teichlandschaft um Wittingau (Třeboňsko) großer Beliebtheit. Der Süden Mährens wiederum bietet ein Netz von Themenwegen rund um den Weinbau, die durch malerische Weinberge und entlang charmanter Weinkeller führen.
Tipp: In Mähren lädt die Landschaft entlang des Baťa-Kanals zu gemütlichen Radtouren. Auf dem Kanal fahren Ausflugsschiffe, die Fahrräder können mit an Bord genommen werden.

Natur und Kultur in einem
Mit dem Fahrrad lassen sich UNESCO-Denkmäler wie etwa das Areal Lednicko-Valticko (Eisgrub-Feldsberg) in Südmähren, Prag oder auch Olomouc (Olmütz) ansteuern. Die UNESCO-Städte bieten bei Bedarf Unterkunft und sind als Ausgangspunkt für Fahrradausflüge geeignet, sodass man Sport und Sightseeing wunderbar kombinieren kann. Eine dieser Städte ist zum Beispiel Krumau (Český Krumlov), in dessen Umgebung es gleich mehrere Radwege gibt.
Tipp: Besonders empfehlenswert ist der Mühlenweg, bei dem sich alles um Mühlen und ihre Geschichte dreht. Los geht`s im Saarer Bergland (Žďárské vrchy) bis in die Niederung der Thaya. An der Strecke liegen natürlich malerische Mühlen, aber auch weitere Sehenswürdigkeiten.

Auf Kur auch mit Fahrrad
Die Umgebung tschechischer Kurorte bietet ideale Bedingungen zum Radfahren. Wer Sport mit wohltuenden Anwendungen kombinieren möchte, wählt unter dem Angebot an Kuraufenthalten aus und nimmt sein Fahrrad mit (oder leiht sich eines vor Ort). Gleich zwei Kurmöglichkeiten gibt es in Třeboň, der Kurort Poděbrady wiederum liegt in der geraden Elbniederung (Mittelböhmen), die ebenfalls für gemütliche Radtouren geeignet ist. Wege verschiedener Schwierigkeitsgrade gibt es rund um Karlsbad sowie in der Umgebung von Marienbad, die ebenfalls von Radrouten durchwoben ist. Wer Kur und Radfahren direkt in den Bergen genießen will, kann zum Beispiel ins Gesenke fahren, wo das Heilbad Prießnitz und der Kurort Karlova Studánka (Karlsbrunn) liegen, oder auch nach Johannisbad (Janské lázně) im Riesengebirge oder Bad Liebwerda (Libverda) im Isergebirge.
Tipp: Im Schwefelbad (Sirnaté lázně) in der Mährischen Slowakei, dessen Umgebung Radrouten und Themenwege rund um den Weinbau durchziehen, kann der Aufenthalt „Radfahrwoche“ gebucht werden.

Fernradwege
Großer Beliebtheit erfreuen sich die Fernradwege. Der Greenway Prag-Wien führt die Radfahrer über das hügelige Mittelböhmen bis hin nach Südböhmen und Südmähren. Der Paneuropa-Radweg Prag – Pilsen – Paris beginnt in der tschechischen Hauptstadt und führt bis zur deutschen Grenze. Auch der Radweg Eiserner Vorhang geht quer durch Europa und führt die Radfahrer an jene Orte, die Europa einst in Ost und West teilten.
Tipp: Empfehlenswert ist unter anderem der Elberadweg, der sich in der Tschechischen Republik auf knapp 400 km durch Niederungen, Vorgebirgstäler und historische Städte schlängelt.

Auf dem Drahtesel mit Fremdenführer
Wer Radtouren mag, aber nicht alleine losfahren möchte, kann die Dienste eines Fremdenführers nutzen. Neu ist die Valašská Bike Tour, eine mehrtägige Radwanderung mit einem Reiseführer durch das strukturierte Gelände der Walachei (Valašsko). In der Bike Tour inbegriffen ist der komplette Service. Hierzu gehört auch, dass der Veranstalter Ihre Sachen stets zum nächsten Übernachtungsort bringt. Einen Reiseführerservice kann man auch im westböhmischen Pilsen nutzen. Hier gibt es ein breites Angebot an Abend- oder Tagesausflügen, bei denen man nicht nur die historische Stadt, sondern auch die weite Umgebung kennen lernt.
Tipp: Auch das historische Prag lässt sich in Begleitung eines Fahrradguides durchfahren. Eine weitere Stadt, in der man mit einem Reiseführer auf Entdeckungsreise gehen kann, ist beispielsweise Olomouc.

Weitere Informationen unter www.bikeholidays.eu.






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps