Tauchen in Mecklenburg-Vorpommern

Tauchen in Mecklenburg-Vorpommern

(rf) Auch unter Wasser erwarten Gäste Spannendes in Mecklenburg-Vorpommern. Versunkene Schätze wie alte Wracks oder versunkene Schätze finden Taucher in den Küsten- und Binnengewässern des Landes. Diese überraschen mit einer abwechslungsreichen Flora und Fauna von Seenadel bis Seestern und abenteuerlichen Tauchspots mit Schiffswracks und Schatzkisten – viele davon sind nicht nur vom Boot, sondern auch bequem vom Ufer aus zu erreichen. In den 21 Tauchvereinen und 18 Tauchbasen im Land können sich Neulinge wie auch erfahrene Flossenträger optimal auf das Erlebnis “Tauchen in Mecklenburg-Vorpommern” vorbereiten. Pures Abenteuer versprechen die rund 1400 archäologischen Funde vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns, die auf dem Grund der Ostsee eine bizarre Landschaft bilden. Wegen des geringen Salzgehalts des Wassers sind bis heute Reste steinzeitlicher Siedlungen, Hafenanlagen und eine Vielzahl von Schiffswracks gut erhalten. Auf Abenteuertour zu versunkenen Schiffen gehen Urlauber beispielsweise von Rerik bei Bad Doberan aus, wo die Tauchbasis unter anderem Einsteigerkurse, Ausfahrten und Nachttauchen anbietet. Weitere Informationen unter www.ostseebasis.de.






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps