Mit dem Kerzenlichtexpress durch Ungarn fahren

Mit dem Kerzenlichtexpress durch Ungarn fahren

(Quelle: Tourismusamt Budapest)

(rf) Für Zugbegeisterte und alle Technikfreunde ist er ein Muss: der Bahnhistorische Park in Budapest. Auf 70.000 Quadratmetern sind hier mehr als 100 Bahnfahrzeuge ausgestellt. Das Besondere dabei ist der Praxisbezug der Schau. Die Ausstellungsstücke können hier nicht nur bewundert, sondern auch genutzt werden. Zudem werden regelmäßige Nostalgiefahrten durch Ungarn und ins Ausland organisiert.

Ein besonderes Highlight ist die rund dreistündige Fahrt mit dem Kerzenlichtexpress. Vom Budapester Westbahnhof aus vorbei an der ungarischen Landschaft entführt der Luxuszug aus Salon-, Bar- und Speisewagen Reisende ins späte 19. Jahrhundert. Während der Fahrt wird ein stilechtes Drei-Gänge-Menü im Speisewagen bei Kerzenschein serviert. Ein kleines Orchester sorgt derweil mit ungarischen und internationalen Weisen für Hörgenuss. Die nächsten Termine des Kerzenscheinexpress sind der 16. Dezember 2011 sowie der 14. Februar 2012 (Valentinstag).

Auch im Bahnpark selbst können Besucher die Faszination Eisenbahn hautnah und aktiv erleben. Gäste des Parks führen selbst eine Dampflok, probieren ein Schienenauto aus, fahren per Muskelkraft mit der Draisine, lassen sich auf der Drehscheibe befördern oder von der Pferdebahn kutschieren. Ein Loksimulator macht jeden Gast zum Lokführer. Der Park ist vom 15. März bis 18. Dezember 2012 dienstags bis sonntags geöffnet. Die Öffnungszeiten sind vom 2. April bis 30. Oktober 2012 jeweils 10 bis 18.00 Uhr, sonst 10 bis 15.00 Uhr. Die meisten Mitmach-Angebote sind vom 2. April bis 30. Oktober 2012 in Betrieb.

Weitere Informationen unter www.mavnosztalgia.hu/de.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps