Schweiz: Biwak-Expedition ins Höhlensystem Hölloch

Schweiz: Biwak-Expedition ins Höhlensystem Hölloch

(rf) In der Schweiz können Abenteurer in den Wintermonaten bei einer Biwak-Expedition ins zweitlängste Höhlensystem Europas steigen. Die zweitägigen Touren in das sich über 200 Kilometer erstreckende Hölloch werden von November bis März angeboten. Die gewaltigen Dimensionen im Berginnern der gut erforschten Höhle ziehen Besucher in ihren Bann. Vorbei an Felsformationen, die 120 Millionen Jahre alt sind, wandern die Abenteurer durch Gänge, die durch die Kraft des Wassers während mehr als 600.000 Jahren geformt wurden. Das Feldlager der Höhle, das „Dombiwak“, wurde runderneuert und steht diesen Winter erstmals den Höhlenbesuchern offen. Großer Wert wurde auf eine komfortable Infrastruktur gelegt, die im Einklang mit der Höhlenwelt steht. Die willkommene Insel in dieser abgeschiedenen Welt unter Tag überrascht mit fließendem Trinkwasser und bequemen Sitzplätzen. Die Schlafstellen sind optimal isoliert und speziell gebaute Toiletten entsprechen bewährter „Biwaktechnik“. Vor dem Einschlafen wird den Teilnehmern der Expedition im Moment der Stille, in absoluter Dunkelheit und tief im Berg bewusst, dass man sich in einer komplett anderen Welt befindet. Die geführte Tour wird von zertifizierten Spezialisten geleitet und ist konditionell anspruchsvoll, erfordert jedoch keine Spezialkenntnisse. Erwachsene bezahlen rund 360 Euro (435 Schweizer Franken).

Weitere Informationen unter www.trekking.ch/de/hoehlen/hoelloch-2-tages-biwak-expedition.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

OSTER-GEWINNSPIEL: Eintrittskarten für den Europa-Park!


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps