Hoch zu Ross - Pferdesafaris in Afrika

Hoch zu Ross - Pferdesafaris in Afrika

(rf) Reitfans können sich auf Reisen hoch zu Ross durch Afrika gegeben. Die Angebote an Pferdesafaris reichen von mehrtägigen Ausritten mit Übernachtung in mobilen Zeltcamps bis hin zu mehrstündigen Ausflügen, teilweise begleitet von wilden Tieren wie zum Beispiel Zebras oder Giraffen. Auf den Ausritten gelangt man in unwegsames und abgelegenes Gelände, das Safariurlaubern auf klassischen Pirschfahrten verschlossen bleibt. Häufig führen sie durch verschiedenes Gelände, Busch, Galeriewälder oder Graslandschaften. Beim Motswiri Camp in Botswana etwa können bis zu sechs Gäste an dem Pferdeabenteuer teilnehmen. Dazu wählen die Reiter ihr Pferd aus mehr als 20 Tieren. Das Camp bietet Platz für maximal zehn Personen. Im kenianischen Laikipia-Plateau liegt widerum das Lewa Safari Camp, das als besonderes Highlight abendliche Reitausflüge anbietet. Das Frühstück mitten im Busch und der Sundowner mit spektakulärem Sonnenuntergang bleibt hingegen auch Nichtreitern unvergessen. Einige Unterkünfte wie die Grassland Bushman Lodge im Kalahari-Wildreservat in Botswana bieten für Anfänger kürzere Pferdeausflüge von ein bis drei Stunden. Die längeren Ausritte für erfahrene Reiter werden oft von lokalen Buschmännern begleitet, die den Gästen die Besonderheiten von Pflanzen und Tieren erläutern. Einen eigenen großen Reitstall gibt es im Grumeti Game Reserve, das in der westlichen Serengeti in Tansania liegt. Die Reiter haben hier Zugang zu 350.000 Hektar unberührter Wildnis. Neben Tagesausritten werden drei- bis achttägige Reit-Safaris angeboten, die durch das gesamte Gebiet führen und auf denen man, je nach Jahreszeit, die größte Tierwanderung der Welt beobachten kann. Am Ende eines langen Tages lassen es sich die Reiter in einer der exklusiven Lodges der Singita-Gruppe gut gehen. Reiter, die an einer Pferdesafari in Afrika teilnehmen wollen, sollten eine gewisse Reiterfahrung mitbringen, insbesondere, wenn es mitten durch die Wildnis geht. Auch in überraschenden Momenten und schwierigen Situationen müssten die Reiter die Nerven behalten und ihr Pferd beherrschen können.

Weitere Informationen unter www.afrikarma.de.

Pferdesafaris (Auswahl)

  • Motswiri Camp, Botswana/Nördliches Okavangodelta, 4-Sterne, max. 10 Gäste, ab 318,- Euro pro Person pro Nacht im Doppelzimmer, fully inclusive
  • Lewa Safari Camp, Kenia/ Laikipia-Plateau, 4-Sterne, max. 24 Gäste, ab 279,- Euro pro Person pro Nacht im Doppelzimmer, fully inclusive
  • Singita Sasakwa Lodge, Tansania/Serengeti, 5-Sterne, max. 34 Gäste, ab 1001,- Euro pro Person pro Nacht im Doppelzimmer, fully inclusive
  • Singita Faru Faru Lodge, Tansania/Serengeti, 5-Sterne, max. 22 Gäste, ab 735,- Euro pro Person pro Nacht im Doppelzimmer, fully inclusive
  • Singita Sabora Tented Camp, Tansania/Serengeti, 4-Sterne, max. 18 Gäste, ab 735,- Euro pro Person pro Nacht im Doppelzimmer, fully inclusive


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

OSTER-GEWINNSPIEL: Eintrittskarten für den Europa-Park!


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps