Österreich: Wintertauchen im Attersee

Eistauchen im oberösterreichischen Salzkammergut

(Quelle: Oberösterreich Tourismus / Hois)

Österreich: Wintertauchen im Attersee

(rf) Der Attersee im oberösterreichischen Salzkammergut ist der größte Binnensee Österreichs. Tauchen können hier auch im Winter die Unterwasserwelt des Sees erkunden. Die kalte Jahreszeit garantiert beste Sicht von bis zu 40 Metern. Der Winter beruhigt das Wasser und seine Bewohner und die Algenblüte ist vorbei. Das sind Perspektiven, die es im Sommer nicht gibt. Naturbeobachter unter den Tauchern erfreuen sich an schaumgebremsten Fischen. Um im kalten Wasser Energie zu sparen, verlangsamen sie ihre Bewegungen. Der Idealfall für Unterwassersportler tritt ein, wenn das Südufer des Attersees zufriert und sogar noch das sogenannte „Spiegeleis“ entsteht. Dann steigen die Luftblasen der Taucher auf und sammeln sich unter der Eisfläche. Dadurch entsteht ein optischer Effekt, der es erlaubt durch das spiegelnde Eis die Landschaft „draußen“ zu betrachten. Zum Aufwärmen nach dem Tauchgang brüht die Tauchschule Under Pressure in Weyregg über offenem Feuer heißen Tee auf. Winterliche Tauch-Kurzurlaube bieten die Profis der Divingworld Attersee bis Ende März zum Preis ab € 139,-- pro Person für zwei Übernachtungen inklusive geführtem Wintertauchgang an.

Weitere Informationen unter www.attersee.at.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

OSTER-GEWINNSPIEL: Eintrittskarten für den Europa-Park!


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps