Italien: Langlaufen im Hochpustertal / Südtirol

(Quelle: Tourismusverband Hochpustertal/H.Oberhofern)

Italien: Langlaufen im Hochpustertal / Südtirol

(rf) Im Hochpustertal finden Aktivurlaubern auch in den Wintermonaten optimale Bedingungen für einen sportlichen Urlaub. Die südtiroler Region eignet ideal für Langläufer. Rund um die Orte Sexten, Innichen, Toblach, Niederdorf und Prags finden Wintersportler Routen auf 200 Loipenkilometern. Egal ob bei einer Tagestour oder einer einwöchigen Ski-Safari, ob Freizeitsportler, Skiwanderer oder Familie – auf den zahlreichen Loipen im Hochpustertal findet jeder Gast seine Lieblingsstrecke.

Die Routen führen durch sonnenverwöhnte, hügelige Landschaften, verträumte Täler und Wälder und entlang der schneeweiß glitzernden Berggipfel der Dolomiten. Naturkino pur mit spektakulären Ausblicken auf die Gipfelwelt haben Langläufer auf der 2.000 Meter hoch gelegenen Panoramaloipe auf der Plätzwiese. Eine weitere Strecke führt vom Fischleintal aus über tief verschneite Wiesen mit Blick auf die Rotwand, vorbei an Toblach bis ins Höhlensteintal und dem verborgen liegenden Toblacher See. Im neuen Langlaufstadion „Nordic Arena“ in Toblach gleiten Anfänger und Profis gleichermaßen über die leichten bis anspruchsvollen Rundloipen, die zwischen 2,5 und 10 Kilometer lang sind.

Die Loipen im Hochpustertal, die sich auf 200 Kilometern durch die malerischen Ortschaften und Täler ziehen, gehören zum Loipen-Netzwerk des Langlaufkarussells Dolomiti Nordicski und bieten zahlreiche Einstiegsstellen, die gut an den öffentlichen Verkehr angeschlossen sind. So haben Langläufer sowohl bei organisierten Ski-Safaris als auch bei individuellen Ausflügen die Möglichkeit, jeden Tag eine andere Route zu entdecken. Dank der täglichen Präparierung und den gezielten Beschneiungsmaßnahmen sind die Loipen ab Dezember schneesicher und bieten gute Voraussetzungen für einen Langlaufurlaub für Anfänger, Genusslangläufer oder ambitionierte Freizeitsportler. Die Service-Stationen der Region bieten Urlaubern Ausrüstung zum Verleih und Beratung sowie Langlaufkurse mit staatlich ausgebildeten Lehrern. Die Loipenmaut beläuft sich auf fünf Euro pro Tag bzw. 20 Euro pro Woche. Die Hochpustertaler Wochenkarte gilt für das Langlaufgebiet bis Cortina, für die Nutzung des kompletten Dolomiti Nordicski-Netzes fallen 25 Euro pro Woche an.

Weitere Infos unter www.hochpustertal.info.






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

OSTER-GEWINNSPIEL: Eintrittskarten für den Europa-Park!


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps