Arizona/USA: Wein aus der Wüste

Verde Valley (Quelle: Kelli-Klymenko / AOT)

Arizona/USA: Wein aus der Wüste

Wüsten voller Kakteen, Grand Canyon oder Route 66 - das sind Bilder, die man gewöhnlich vor Augen hat, wenn man an Arizona denkt. Doch eine Weinregion? Nördlich von Phoenix, an den Weinhängen des Verde Valleyy, locken üppige Weinreben in saftigem Grün. Im Süden des US-Bundesstaates gibt esWeinanbaugebiete um Sonoita und Willcox mit Tastingrooms, Verkostungen und Winetrails auf denen man einen Teil der insgesamt über 60 Weingüter und 12 Weinberge des Staates erkunden kann. Seit 33 Jahren hat Arizona seine eigene American Viticulture Area (AVA), deren Weine bereits zahlreiche Preise gewonnen haben und sogar im Weißen Haus serviert wurden.

Wine Trails
Mittlerweile haben Menschen unterschiedlichster Herkunft und Profession den Weinanbau in Arizona für sich entdeckt. Weinliebhaber können drei Wine Trails bereisen und dabei den Wein direkt beim Erzeuger genießen. Zur Auswahl stehen der Verde Valley Wine Trail, der Sonoita Wine Trail oder der Willcox Wine Trail. Über 80 Weingüter warten darauf, entdeckt zu werden. Wer unterschiedliche Weine probieren wll, ohne längere Strecken zurücklegen, dem empfiehlt sich ein Besuch der Innenstadt von Scottsdale. Hier haben sich fünf Weingüter zusammengetan und den Scottsdale Wine Trail ins Leben gerufen. Die Shops mit eigenem Room befindet sich jeweils in fuß-läufiger Entfernung zueinander.

Wine Festival
Bereits im 16. Jahrhundert wurde in Arizona von spanischen Jesuiten Wein angebaut, um diesen für christliche Zeremonien zu nutzen. Die moderne Weinkultur jedoch etablierte sich erst in den 1980er Jahren, als sich die ersten Weingüter im Südosten ansiedelten und 1984 den American Viticulture Area-Status erhielten. 33 Jahre später wird das Jubiläum am 22. und 23. April 2017 beim Sixth Annual Southeast Arizona Wine Growers Festival standesgemäß begossen. 20 Winzer aus den drei großen Anbaugebieten Sonoita, Willcox und Verde Valley treffen sich auf dem Kief-Joshua Vineyards, wo sie ihre neuen Weine vorstellen.

Alcantara Vineyard (Quelle: Susan Beach)

Winzerszene
Die Stars der zweitägigen Veranstaltung sind neben den edlen Tropfen die Winzer selbst: Anwälte, Rentner, Piloten oder auch Musiker, wie der Sänger und Frontmann der amerikanischen Metalband Tool, Maynard James Keenan. Er gründete bereits 2004 sein eigenes Weingut Caduceus. Die Ergebnisse können in seinem Tasting Room in Jerome im Verde Valley, dem Größten von Arizonas Weinanbaugebieten, direkt verkostet werden. Ein anderer Star der Weinszene ist Eric Glomski, der mit dem Arizona Stronghold Vineyard und dem Page Springs Cellars gleich zwei der bekanntesten Weingüter des Wüstenstaates betreibt. Er gilt als Pionier in Sachen Weinanbau in Arizona und rühmt sich mittlerweile des Titels eines Promiwinzers. Er verhalf dem Wein aus Arizona zu seinem Durchbruch und nationalem Ansehen. Das Verde Valley hat durchaus Ähnlichkeiten mit einigen der größten Anbaugebiete der Welt. Es besitzt genügend Sonne und Wärme, um große Früchte gedeihen zu lassen und steinige Böden, welche den Früchten einen einzigartigen Geschmack und höchste Qualität verleihen. So ist es kein Wunder, dass sich die Weine Arizonas zunehmender Beliebtheit erfreuen.

Links
Wein aus Arizona: arizonawine.org


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram