Oberösterreich: Almen-Tour durch Pyhrn-Priel

Blick über die Wurzeralm in Spital am Pyhrn

(Quelle: Oberösterreich Tourismus / Erber)

Oberösterreich: Almen-Tour durch Pyhrn-Priel

(rf) Imposante Berggipfel, grüne Almwiesen und eine scheinbare Bilderbuch-Landschaft findet man in der Region Pyhrn-Priel im Südosten Oberösterreichs. Die Region hat viel Ursprünglichkeit und Authentizität beibehalten. Es ist auch eine Region der Almen und der Hütten. Bei einer Wanderung auf eine der zahlreichen Almen, wird man vor Ort meist nicht nur vom Hüttenwirt, sondern auch vom Duft nach süßem Kaiserschmarrn begrüßt. Die Almen haben eine lange Tradition. So reichen etwa die auf dem 1.400 Meter hohen Almplateau der Wurzeralm in Spital am Pyhrn die ältesten Spuren der Weidewirtschaft bis in die Bronzezeit zurück. Die heutige Form der Almwirtschaft wird seit nahezu 800 Jahren praktiziert. Der Themen-Wanderweg "Zwei Millionen Jahre in zwei Stunden“ auf der Wurzeralm führt in die Natur- und Kulturlandschaft dieser Bergwelt. Dabei wird deutlich, wie sehr das weidende Vieh die Pflanzen- und Tierwelt der Alpen prägt. Ein anderes traditionsreiches Almengebiet liegt rund um den Hengstpass. Der vier Kilometer lange Rundwanderweg „Auf der Alm“ führt Wanderer gleich zu vier Hütten dieser Region – von der Karlhütte über die Egglalm und die Laussabauernalm zur Puglalm. Dabei enthüllt er, dass das Almleben fern jeglicher Hüttenromantik vor allem von harter Arbeit geprägt war. Für Aktiv-Urlauber wird eine Kurzurlaubs-Pauschale „Wanderstock und Almrausch“ angeboten. Das Package für Alm-Entdeckerkostet ab 87,00 Euro pro Person und umfasst wahlweise drei Übernachtungen von Donnerstag bis Sonntag oder vier Übernachtungen von Sonntag bis Donnerstag. Enthalten sind auch eine Wanderkarte der Region und die Gratisleistungen und Ermäßigungen der Pyhrn-Priel AktivCard. Weitere Informationen unter www.pyhrn-priel.net.





Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram