Belgien: 125 Jahre Küstenstraßenbahn

Belgien: 125 Jahre Küstenstraßenbahn

(Quelle: Tourismus Flandern - Brüssel)

Das Wahrzeichen der flämischen Nordseeküste verbindet im 10-Minutentakt, von der niederländischen bis zur französischen Grenze, alle belgischen Seebäder. So hat die Küstenstraßenbahn wie kein anderes Verkehrsmittel den Tourismus an der belgischen Küste geprägt. Alle Strände und fast alle Attraktionen, vom Schulsegelschiff Mercator bis zum Dünenreservat "Flämische Sahara", können bequem mit der Straßenbahn erreicht werden. Mit einer Länge von 68 Kilometern ist Küstentram auch die längste Straßenbahnlinie der Welt. Im Jahr 1885 wurde das erste Teilstück zwischen Ostende und Middelkerke eingeweiht. Mit der Straßenbahn wurden die Seebäder der flämischen Nordseeküste erschlossen. In diesem Jahr wurden längs der Bahnstrecke Baken aufgestellt, die über das Kulturerbe der Seebäder informieren. Anlässlich des Jubiläums werden folgende Events organisiert:

Tramparade: 12. Juni, Westende-Bad - Oostende
De Lijn präsentiert 30 historische Lokomotiven, Wagen und Passagierwagons auf einer historischen Tramparade. Die Parade startet in Westende-Bad und endet im Seebad Oostende. Seit 2008 haben De Lijn West-Flandern und META vzw rund 30 historische, denkmalgeschützte Trams restauriert. Sie wurden gestrichen, repariert und wieder fahrtüchtig gemacht.

Ausstellung "Tram in Sicht.“: 12. Juni - 14. November 2010, Venezianische Galerien, Ostende
Die Retrospektive beleuchtet anhand von Dokumenten, Ansichtskarten, Fotos und Illustrationen die Bedeutung der Küstenstraßenbahn auf den Tourismus. Liebhaber, Sammler und Mitarbeiter von De Lijn, werden als Zeitzeugen zu Wort kommen. Im Garten der Venezianischen Galerien wird die königliche Kutsche zu sehen sein, die im Jahre 1900 im Auftrag von König Leopold II gebaut wurde. Ein weiterer Aspekt sind die Zukunftspläne von De Lijn, die bis nach Frankreich reichen.

Historische Straßenbahnen
Mehrere historische Waggons der Küstenstraßenbahn werden im alten Straßenbahndepot in De Panne an den Wochenenden im Juli und August ausgestellt. Darunter eine Dampflok und Waggons aus der Anfangszeit der Küstenstraßenbahn.

Straßenbahn-Schnitzeljagd

Mit Hilfe eines praktischen Büchleins können junge und jung gebliebene Spürnasen einen Mordfall aus der Belle Epoque aufklären. Mit der Tram geht es von einem Ort des Geschehens zum anderen, so lösen die Detektive den Fall und entdecken spielerisch das Kulturerbe der historischen Seebäder. Fahrscheine sind am Kiosk, in Supermärkten an der Küste, bei den Verkaufsstellen der Betreiberfirma De Lijn und an Automaten in manchen Haltestellen erhältlich.

Weitere Informationen unter www.delijn.be.


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps