Dänemark: Nationalpark Dänisches Wattenmeer

Dänemark: Nationalpark Dänisches Wattenmeer

(rf) Der dritte und bisher größte dänische Nationalpark – der Nationalpark Wattenmeer – ist am 16. Oktober 2010 offiziell eingeweiht worden. Er ist für alle geöffnet – jeder Tourist kann sich nach wie vor frei und ungehindert in die Natur begeben. Der Nationalpark bietet jedoch bessere Möglichkeiten, die Gegend zu erleben und die reichhaltige Natur und Kultur aus der Nähe zu betrachten. Der Nationalpark Wattenmeer ist mit seinen insgesamt 146.600 Hektar der Größte in Dänemark und umfasst das Wattenmeer, die Wattenmeerinseln, die Halbinsel Skallingen, das Flusstal Varde, das Gebiet Marbæk und Teile des Marschlandes hinter den Deichen auf dem Festland (die Tjæreborgmarsch, die Ribemarsch, den Margrethe-Kog und die äußeren Köge in der Tøndermarsch). Mit dem Nationalpark Wattenmeer fügt sich eines der wichtigsten Naturgebiete Dänemarks in die Reihe dänischer Nationalparks ein. Damit wurde nun der dritte von insgesamt fünf geplanten Nationalparks eingeweiht. Weitere Informationen unter www.danmarksnationalparker.dk.


Sponsored Post


Winter-Gewinnspiel: Reisefernsehen.com verlost

2x 2 Eintrittskarten für den "Winterzauber" im Europark-Park




Social Media: Facebook - Twitter - Instagram

StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps