USA: Outdoor-Aktivitäten in Origon

USA: Outdoor-Aktivitäten in Origon

(rf) Oregons Outdoor-Angebot ist nahezu unerschöpflich. Wem Wandern, Radfahren, Reiten und Rudern nicht genug Herausforderungen bieten, für den gibt es eine umfangreiche Auswahl an weiteren abenteuerlichen Aktivitäten, die den Adrenalinspiegel in die Höhe treiben und den wunderschönen Staat aus einer ganz anderen Perspektive zeigen – zu Lande, zu Wasser und in der Luft!

Oregon zu Lande ...

Moutain Biking in Perfektion bietet Cog World Bicycle Tours in Bend, Oregon. Das Angebot der „Radprofis“ umfasst Ein- und Mehrtagestouren für jedes Alter in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Es gibt Touren für Anfänger, die für die ganze Familie geeignet sind, Touren für Fahrer mit Vorkenntnissen und natürlich auch Angebote für erfahrene Mountainbiker. Neben den regulären Touren werden auch diverse Sonderprogramme angeboten, darunter „Bike & Brew“ Wochenenden, Touren nur für Frauen oder kombinierte Fahrrad & Yoga Wochenenden. (www.cogwild.com)

Den festen Boden unter den Füßen verlieren kann man im Tree to Tree Adventure Park in Gaston, Oregon, in der Nähe von Portland. Über wackelige Hängebrücken und Seile, durch Tunnel und über Leitern durchquert man den Parcours in den Bäumen hoch über dem Erdboden. Am aufregendsten ist dabei die Fortbewegung per Zip Line, mit der Seilrutsche geht es in Windeseile von Baum zu Baum – da ist nicht nur die sportliche Betätigung Grund für eine erhöhte Herzfrequenz. (www.treetotreeadventurepark.com)

Etwas langsamer, mit mehr Felsen und weniger Bäumen, aber mit mindestens genauso viel Adrenalin, ist ein Felskletter-Kurs am Smith Rock. Allein im Fels ist man ganz auf sich gestellt - hier sind Ausdauer und Konzentration gefragt. Chockstone Climbing Guides bieten Kurse und Klettertrips für jeden Schwierigkeitsgrad, aber eines haben alle Angebote gemeinsam: das unvergleichliche Gefühl, wenn man es geschafft hat, den Fels zu erklimmen, und oben auf dem Gipfel die atemberaubende Aussicht auf Oregons fantastische Natur genießt und den Triumph des Erreichten auskostet. (www.chockstoneclimbing.com)

Oregon zu Wasser ...

Keine Angst vor nassen Füßen und viel Lust auf Abenteuer, das sind die Voraussetzungen für eine Rafting-Tour auf einem der Flüsse Oregons. Nicht umsonst wurden Teile des Films "Am wilden Fluss" (1994) mit Meryl Streep und Kevin Bacon hier gedreht. Unvergesslich ist beispielsweise eine Rafting-Tour auf dem Deschutes River, einem Naturparadies mit einer abwechslungsreichen Tier- und Pflanzenwelt. Ob man allerdings die Zeit hat, sich darauf zu konzentrieren, ist eine andere Frage – man ist anderweitig beschäftigt. Die rund 75-minütige, knapp fünf Kilometer lange Tour bietet Wildwasser-Nervenkitzel bis Klasse 3. (www.suncountrytours.com/river_rafting_adventures/Deschutes_River_Big_Eddy/)

Wer sich den wilden Wassermassen nicht stellen möchte, der sollte über eine Jetboat-Tour nachdenken, beispielsweise von Grants Pass durch den Hellgate Canyon. Während der rund zweistündigen Tour kann man faszinierende, von der Kraft des Wassers geformte Gesteinsformationen sowie zahlreiche Tiere und Pflanzen bewundern und einige interessante geologische und historische Fakten über die Region erfahren. Wahlweise sind die Touren auch mit einem Brunch, Mittag- oder Abendessen während eines Stopps in malerischer Umgebung buchbar. Aber auch hier gibt es für die etwas Wagemutigeren eine Wildwasser-Variante, bei der man kräftig durchgeschüttelt wird und mit nassen Füßen rechnen muss. (www.hellgate.com,www.hellscanyonchamber.com/recreation.html)

Oregon aus der Luft ...

Pures Adrenalin, ein Gefühl absoluter Weite und Freiheit und eine atemberaubende Aussicht bietet ein Fallschirmsprung über Oregon. Es gibt verschiedene Methoden, dieses Abenteuer zu wagen, für Anfänger ist beispielsweise ein Tandemsprung eine geeignete Einstiegsmöglichkeit in diese aufregende Sportart. Gemeinsam mit einem Lehrer wird nach einer kurzen Einführung der Sprung aus einer Höhe von circa 3000 bis 4000 Meter gewagt und nach rund 30 bis 60 Sekunden freien Falls schwebt man gemächlich Richtung Erde. (www.skydiveoregon.com,oregonskydiving.com/index.html)

Etwas weniger aufregend und dennoch ähnlich spektakulär ist eine Fahrt mit einem Heißluftballon über die weite Landschaft Oregons. Preis und Dauer der Ballonfahrt hängen vom Anbieter und der gebuchten Tour ab, eines haben sie jedoch alle gemeinsam: sie bieten ein unvergessliches Erlebnis! Eine Ballonfahrt verleiht ein Gefühl der Schwerelosigkeit, der absoluten Ruhe, jeder Stress geht dort oben in den Wolken verloren, während unter dem Ballon die malerischen Weinberge, grünen Wälder und charmanten kleinen Städtchen des „Beaver State“ vorbei gleiten. (www.oregonballooning.com,www.vistaballoon.com)

Neu sind die Touren von ApexHeli in Zusammenarbeit mit Sand Master Park in Florence, Oregon. Die Helikoptertouren entlang der Küstenregion Oregons dauern circa 30 Minuten und bieten einen unvergleichlichen Blick aus der Vogelperspektive auf die malerischen Strände, die Leuchttürme und die raue Küstenlandschaft. Mit etwas Glück sieht man sogar ein paar Seehunde. Der Preis für eine 30-minütige Tour liegt bei rund 125,- USD, aber die Eindrücke, die man während dieses Sightseeingfluges sammelt, sind unbezahlbar. (www.apexheli.com)


Sponsored Post







Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps