Kenia: Große Tierwanderung in der Masai Mara

Kenia: Große Tierwanderung in der Masai Mara

(Quelle: Kenya Tourist Board)

In der zweiten Juli-Woche 2009 haben die ersten Gnus und Zebras den Mara-Fluss im Süden Kenias überquert: Die Große Tierwanderung hat wieder die Masai Mara erreicht und bietet eines der beeindruckendsten Naturschauspiele der Welt. Mit dem Einsetzen der Trockenzeit vereinigen sich rund 1,3 Millionen Gnus und Hunderttausende von Zebras zu einer riesigen Herde und brechen im Juli 2009 auf zu den letzten frischen Weidegründen: In die Masai Mara im Süden Kenias! Spätestens im September 2009 haben die Herden schließlich ihr Ziel erreicht und breiten sich allmählich in den weiten Ebenen der Masai Mara aus. Im Oktober 2009 gehen aber auch hier die Weidegründe zur Neige und es zieht die Tiere wieder zurück in die Serengeti, in welcher sich das Gras in der Zwischenzeit wieder regenerieren konnte. Bis zum nächsten Jahr, wenn der Kreislauf wieder von Neuem beginnt. Wer dieses Naturschauspiel miterlebt hat, wird den Anblick, den Geruch sowie das laute Blöken und Schnauben der Tiermassen nie mehr vergessen. Es gibt keine bessere Zeit, die Masai Mara zu besuchen, als während der Tierwanderung. Weitere Informationen unter www.magical-kenya.de.






Social Media: Facebook - Twitter - Instagram


StartseiteReise-RSSSitemapKonzept / MediaImpressum & DatenschutzGewinnspielBuch-Tipps